Di, 16. Oktober 2018

Konsumnachfrage gut

31.01.2017 10:08

Wifo: BIP wuchs im vierten Quartal um 0,5 Prozent

Österreichs Wirtschaft hat zu Jahresende das recht hohe Wachstumstempo beibehalten. Wie im dritten Quartal 2016 legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) gegenüber dem Vorquartal auch von Oktober bis Dezember real um 0,5 Prozent zu, im Jahresabstand beschleunigte sich das Plus sogar von 1,3 auf 1,8 Prozent. Im Gesamtjahr wuchs das BIP damit um 1,5 Prozent, so das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) am Dienstag.

Gestützt wurde das Wachstum erneut durch eine starke Konsumnachfrage sowie eine Ausweitung der Investitionen, während der Außenbeitrag das Ergebnis minderte, wie das Wifo in seiner Schnellschätzung zum Quartals-BIP erklärte. Deutlich beschleunigt hat sich demnach zuletzt die Industriekonjunktur.

Für das dritte Quartal hat das Wifo die Wachstumsrate nachträglich auf 0,5 Prozent hinaufgesetzt, Ende November war man noch von 0,4 Prozent ausgegangen - nach 0,3 Prozent Plus im zweiten und 0,4 Prozent im ersten Vierteljahr. Anders als nach der von den heimischen Ökonomen präferierten Trend-Konjunktur-Komponente wuchs das BIP im Schlussquartal gemäß den Eurostat-Vorgaben (saison- und arbeitstagbereinigt) sogar um 0,6 Prozent.

Im vierten Quartal blieb die konjunkturelle Dynamik des Privatkonsums weiter stark, die privaten Konsumausgaben (inklusive privater Organisationen ohne Erwerbszweck) stiegen um 0,5 Prozent. Der öffentliche Konsum wuchs mit 0,3 Prozent etwas schwächer. Heimische Firmen investierten erneut mehr in Ausrüstungsinvestitionen, während die Nachfrage nach Bauten rückläufig war.

Erneut mehr Importe als Exporte
Nach einer leichten Abschwächung im dritten Quartal verbesserte sich die Exportdynamik den Experten zufolge zuletzt wieder etwas. Da das Wachstum der Exporte (+0,4 Prozent) jedoch abermals unter jenem der Importe (+0,5 Prozent) lag, lieferte der Außenhandel erneut keinen positiven Beitrag.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.