Mo, 22. Oktober 2018

Haus zerstört

24.01.2017 12:58

Das Wasser in Badewanne aufgedreht

Erheblichen Schaden haben Unbekannte in einem zum Verkauf stehenden Wohnhaus in Grafenstein angerichtet. Sie haben einen Wasserhahn im Bad aufgedreht und sind geflohen.

Das Wohnhaus - es gehört einem Angestellten (54) aus Grafenstein - steht derzeit leer und soll verkauft werden. In den vergangenen Wochen haben sich Unbekannte Zutritt zu dem Haus verschafft und dort den Hauptwasserhahn aufgedreht. Im Badezimmer im Obergeschoss stellten sie dann das Wasser bei der Badewanne an und drehten den Ablauf zu. Das Wasser ergoss sich auf die Böden und auch die Wände nahmen die Feuchtigkeit auf. Aufgrund der klirrenden Kälte gefror das Wasser auch noch.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.