Do, 16. August 2018

Militärmusik

05.10.2016 16:44

Zapfenstreich: Drei Mädels sind dabei!

Wenn die Militärmusik Kärnten am kommenden Samstag ab 18 Uhr zum "Großen Zapfenstreich" in den Landhaushof lädt, sind auch drei Neuzugänge mit dabei: Anna Lessacher, Marlies Maierbrugger und Ines Kofler. Wie berichtet, haben ja erstmals drei Frauen gleichzeitig bei der Musik angeheuert.

Nach ihrer vierwöchigen Grundausbildung hat Militärkapellmeister Oberstleutnant Dietmar Pranter seine drei Damen am Mittwoch vorgestellt: "Alle drei haben eine fundierte musikalische Ausbildung hinter sich. Wir freuen uns, mit ihnen gemeinsam zu spielen."

Marlies Maierbrugger (22) kommt aus Ebene Reichenau, Ines Kofler (22) aus Zlan. Nesthäkchen ist mit 17 die Steirerin Anna Lessacher aus Murau. Die Klarinettistin kommt aus der Musikschule und folgte dem guten Ruf der Kärntner Militärmusik. Die beiden Kärntnerinnen haben am Konservatorium Horn studiert. Marlies Lessacher: "Sollte es mit der militärischen Karriere als Musikerin nichts werden, sind diese 13 Monate zumindest eine sehr anspruchsvolle Weiterbildung." Auch die anderen beiden würden gern beim Heer Karriere machen.

Im übrigen sind sie - wie berichtet - nicht nur zum Musizieren da: Militärmusiker dienen in zweiter Linie als Objektschutz oder aber als Informationsoffiziere; etwa in Schulen. Dietmar Pranter: "Wir suchen noch weitere Musiker - vorrangig Positionen für Holzbläser." Bis die Truppe wieder komplett ist, helfen steirische Musiker Samstag beim Zapfenstreich aus. Dieser wird danach auch in Banja Luka, Mostar und Sarajevo im Camp Butmir aufgeführt. Am 28. Oktober wird bei der Angelobung in Dellach/Drau aufgespielt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.