Fr, 22. März 2019
06.09.2016 10:27

Sie hat "Ja" gesagt!

Sexy Kasi vergibt Schlawiner Usain Bolt: Verlobt!

Der Olympia-Star Usain Bolt ließ in Rio nichts anbrennen: Drei Goldmedaillen und ein paar Frauenherzen soll er gewonnen haben, seine langjährige Freundin Kasi J. Bennett blieb dabei scheinbar auf der Strecke. Doch nun sind die zwei offenbar wieder glücklich vereint: Bolt gab via Snapchat die Verlobung des Paares bekannt. Ein Foto seiner Liebsten untertitelte der Sprint-Star: "Sie hat 'Ja' gesagt."

Den Antrag machte Bolt seiner Freundin wahrscheinlich im Urlaub, den die zwei nach dem Ende der Olympischen Spiele angetreten hatten. Noch vor einiger Zeit sah es nicht so aus, als hätte die Beziehung des Paares noch lange Bestand.

Der jamaikanische Läufer schien sich nämlich nicht wirklich dafür zu interessieren, ob seine Eskapaden an die Öffentlichkeit gelangten, immerhin sagte er selbst gegenüber einem Reporter: "Ich bin hier, um tagsüber zu schlafen und nachts zu feiern." Klingt nicht unbedingt nach einem Leistungssportler.

Bennett äußerte sich erst spät zu der Partywut ihres Liebsten, als sie ihn via Twitter zur #Selbstkontrolle aufrief und auf die Kommentare einiger Fans erwiderte, dass es "nicht leicht" sei, Selbstbeherrschung zu bewahren. Und sogar Bolts Schwester schien ihren Bruder als hoffnungslosen Fall zu sehen. "Ich bin sicher, dass Kasi mittlerweile daran gewöhnt ist", berichtete Christine Bolt-Hylton "The Sunday Mirror". "Sie ist daran gewöhnt, solche Bilder zu sehen."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mehr als 20 Duelle
EU-Wahlkampf bringt TV-Mammutprogramm
Österreich
Spieler beleidigt
Rassismus-Skandal bei DFB-Match: Fans stellen sich
Fußball International
Champions League
Waffen & Drogen im Fan-Bus: Eklat vor Damen-Spiel
Fußball International
Feuer am Bahnhof
Lkw gerät in Oberleitung: Schwarze Rauchsäule
Niederösterreich

Newsletter