Do, 13. Dezember 2018

Bruchlandung

03.08.2016 20:16

Emirates-Maschine geht in Dubai in Flammen auf

Auf dem Flughafen von Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist Mittwochmittag eine Maschine der Emirates-Linie nach einer Bruchlandung in Flammen aufgegangen. Alle Passagiere seien in Sicherheit gebracht worden und wohlauf, teilte das Presseamt der Regierung mit. Laut der Fluggesellschaft starb allerdings ein Feuerwehrmann bei den Löscharbeiten. Den Angaben zufolge hatte eines der Triebwerke Feuer gefangen.

Bilder auf Twitter zeigen dichte schwarze Rauchwolken, die von der Maschine, einer Boeing 777-300, aufsteigen. Die Fluggesellschaft bestätigte den Vorfall, der sich gegen 12.45 Uhr Ortszeit (10.45 Uhr MESZ) ereignete, auf ihrem Twitter-Account.

Man könne bestätigen, dass es unter den 282 Passagieren und den 18 Crewmitgliedern keine Todesopfer gegeben habe und alle in Sicherheit seien, teilte Emirates bald darauf mit. "Unsere höchste Priorität im Moment sind die Sicherheit und das Wohlergehen aller Beteiligten", hieß es.

Die Maschine war aus der südindischen Großstadt Thiruvananthapuram gekommen. Was die Bruchlandung auslöste, ist noch unklar. Laut den Behörden ist bei der Landung wahrscheinlich ein Fahrwerk eingeknickt und in der Folge ein Triebwerk explodiert.

Der Flughafen Dubai setzte seinen Betrieb bis auf Weiteres aus, es werde eine "vierstündige Verspätung aller Flüge im Netzwerk Dubai" erwartet, hieß es.

Nach Angaben der Website Flightradar24, die Flugdaten weltweit erfasst, handelt es sich bei dem verunglückten Flugzeug um eine Boeing 777-300 A6-EMW, die im März 2003 an Emirates ausgeliefert worden war. Die Fluggesellschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten gilt als eine der sichersten der Welt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International
Auch Roma verliert
Peinlich! Real kassiert gegen Moskau Heim-Blamage
Fußball International
Salzburg-Sportboss
Freund: „Wollen das Stadion zum Brodeln bringen“
Fußball International
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Aber er will bleiben
Liebes-Krach: Verlobte schmeißt Maradona raus
Fußball International
Es geht um China
UEFA plant Champions League am Wochenende
Fußball International
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.