15.07.2016 10:00 |

Vorfall in Colorado

USA: Bär schließt sich in Auto ein und zerlegt es

In einer Kleinstadt nahe der US-Metropole Denver hat sich ein junger Bär in einem Auto eingesperrt. Ein bei YouTube verbreitetes, knapp eineinhalbminütiges Video des Jefferson County Sheriff's Office zeigt, wie die Polizisten das Tier schließlich vorsichtig über die Kofferraumklappe freilassen.

Das Video (oben) zeigt, wie die Polizisten - mit einem Gewehr im Anschlag - den Kofferraum öffnen und Meister Petz in die Freiheit entlassen. "Er ist gar nicht mal so groß", sagt einer der Beamten, als sich der Bär davonmachte. Es reichte aber, um das Innere des Wagens vollständig zu zerlegen, einschließlich der gesamten Verkleidung. Von außen ist der Wagen unversehrt.

"Ein ganz gewöhnlicher Einsatz für unsere Hilfssheriffs", postete das Jefferson County Sheriff’s Office auf Twitter.

"Es riecht wie nasser Hund"
Die sehr gefasste Besitzerin des Wagens, Annie Brucker (17), sagte dem Sender "9 News", nun müsse sie Schäden und Geruch beseitigen, sogar das Lenkrad sei zerbissen. "Es riecht wie nasser Hund, aber etwas schlimmer als nasser Hund."

Bären sind im Bundesstaat Colorado - er ist die Heimat von geschätzt 17.000 bis 20.000 Schwarzbären - recht häufig, weshalb es auch oft zur Begegnung mit Menschen kommt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich
Harnik am Abstellgleis
Österreicher in Bundesliga ein „Abschiedskandidat“
Fußball International
Explosive Show!
Rammstein feuern in Wien aus allen Rohren
City4u - Szene
Rätselraten im Ländle
Invasion der Flusskrebse in Vorarlberger Ort
Vorarlberg
„Waren nie essen“
Cristiano Ronaldo hofft auf ein „Date“ mit Messi
Fußball International
Um Stau zu entgehen
Autolenker als Geisterfahrer in der Rettungsgasse!
Niederösterreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Pizzateigstriezel „Tricolore“
Rezept der Woche

Newsletter