Mo, 17. Dezember 2018

"Krone"-Ombudsfrau

13.07.2016 11:51

Online-Routenplaner entpuppte sich als Abo-Falle

Ein Niederösterreicher suchte mittels Internet-Suchmaschine nach einem kostenlosen Routenplaner. Was der Leser über die von ihm gefundene Webseite nicht wusste: Bei dem vermeintlichen Gratis-Angebot handelt es sich in Wirklichkeit um eine teure Abo-Falle…

Oswald U. klickte gleich eines der ersten Suchergebnisse an und wurde auf die Internetseite maps-routenplaner.net weitergeleitet. Dort wurde der Niederösterreicher aufgefordert, sein Wunschziel sowie seine E-Mail-Adresse einzugeben. Herr U. folgte den Anweisungen und erhielt letztlich die gewünschte Wegbeschreibung für seinen geplanten Ausflug.

Weniger Tage später fiel der Leser dann aber aus allen Wolken, als plötzlich eine E-Mail des Online-Routenplaners in seinem Posteingang landete. "Es hieß, ich habe ein Abo für eine Dauer von 24 Monaten zum Preis von 500 Euro abgeschlossen. Den offenen Betrag müsse ich unverzüglich begleichen", so der Leser. Weil Herr U. diese Aufforderung ignorierte, folgte ein paar Tage später die nächste Nachricht. "Nun wird mir sogar gedroht, man werde die Strafverfolgungsbehörden einschalten, wenn ich nicht unverzüglich zahle. Wie soll ich weiter vorgehen, denn ich möchte nicht mit dem Gesetz in Konflikt kommen", wandte sich der Niederösterreicher schließlich Hilfe suchend an die Ombudsfrau.

"Bei der Internetseite maps-routenplaner.net handelt es sich um eine typische Abo-Falle, die versucht, Konsumenten unter Druck zu setzen. Dazu können auch - natürlich leere - Drohungen mit Strafverfolgungsbehörden gehören", konnten unsere Kollegen von der Schlichtungsstelle Internet-Ombudsmann Herrn U. beruhigen. Zahlungsaufforderungen könne man einfach ignorieren, da auf der Webseite keine wirksamen Verträge zustande kommen.

Mehr Informationen zu betrügerischen Webseiten, Abo-Fallen & Co finden Sie in der Watchlist Internet.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Agenden neu verteilt
Post beschließt Verkleinerung des Vorstandes
Österreich
Kritik an Polizei
„Wie Verbrecher“: Krammer schildert Erlebnisse
Fußball National
Absolut sehenswert!
Knirps zaubert: Super-Treffer nach Traum-Annahme
Fußball International
„Ochs‘ und Esel“-Sager
Gabalier legt mit skurrilem Weihnachtsvideo nach
Adabei
Nicht zurechnungsfähig
Einweisung nach Meißelmord in Asylunterkunft
Niederösterreich
„Unsere Überzeugung“
Sisi bei Kurz: Gemeinsam gegen illegale Migration
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.