Sa, 21. Juli 2018

Hubschrauberbergung

12.07.2016 15:20

Paragleiter (34) stürtzte am Dobratsch ab

Eine Stunde lang musste Montagabend ein Paragleiter-Pilot im steilen Felsgelände auf dem Dobratsch ausharren, nachdem er beim Flug vom Berggipfel abgestürzt und schwer verletzt worden war. Dawid Laszczak, der Koch vom Gipfelhaus, eilte dem Unfallopfer zu Hilfe. Der Absturz war von Nötsch aus beobachtet worden.

Auf dem Flugplatz in Nötsch hatte ein Freund (27) des Piloten beim Gipfelhaus angerufen und mitgeteilt, dass der Verletzte etwa 200 Meter unterhalb der Windischen Kapelle liege und sich nicht bewegen könne.

"Ich bin hinauf gelaufen", schildert Gipfelhaus-Koch Dawid Laszczak: "Da sah ich schon den Piloten, der um Hilfe rief." Laszczak stieg zum Verletzten ab: "Er war zum Glück ansprechbar, klagte aber über starke Rückenschmerzen."

Der Koch wählte den Notruf, keine zehn Minuten später setzte die Crew des Rettungshubschraubers RK1 die Helfer beim 34-Jährigen ab. Der Mann wurde mit einem Lendenwirbel-Bruch ins LKH Villach geflogen.

Laszczak: "Mich wundert es, dass eine Stunde lang niemand den Piloten gesehen hat, obwohl in der Zwischenzeit einige Leute auf dem Gipfel waren."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.