04.07.2016 18:28 |

Inferno in Italien

40 Bungalows in Ferienparadies Caorle abgebrannt

Durch einen Brand sind am Montag 40 Bungalows eines Feriendorfes in Caorle beschädigt oder zerstört worden. Rund 1000 Urlauber mussten vorübergehend ihre Unterkünfte verlassen. Verletzt wurde niemand, hieß von den Carabinieri. Das Feuer war durch eine brennende Kerze ausgelöst worden, die Flammen breiteten sich wegen des starken Windes rasch aus.

Stefano Scrignoli, Direktor des betroffenen Feriendorfes Pra' delle Torri, schließt nicht aus, dass sich unter den Evakuierten Österreicher befanden. "Wir haben zurzeit viele Österreicher zu Gast, wir wissen aber noch nicht, wie viele betroffen waren. Wir sind dabei, die Schäden zu beheben, bald werden wir wieder Strom und Wasser haben. Einige Urlauber sind abgereist, für andere haben wir andere Unterkünfte gefunden", sagte Scrignoli.

Hubschraubereinsatz nach Explosion
Der Brand habe sich auf einem 200 Quadratmeter großen Gelände entwickelt, dessen Bungalows laut Scrignoli von drei Reiseveranstaltern vermietet werden. Der starke Wind habe dazu beigetragen, dass sich die Flammen rasch ausbreiteten. Urlauber hörten eine Explosion und alarmierten die Feuerwehr, auch ein Hubschrauber wurde eingesetzt. Rauchwolken waren von großer Entfernung aus zu sehen. Der Schaden wurde mit einer Million Euro beziffert.

Im Feriendorf Pra' delle Torri können in insgesamt 2000 Bungalows bis zu 8500 Menschen beherbergt werden. "Die Zahl der österreichischen Urlauber hat in den letzten Jahren stark zugenommen", sagte Scrignoli.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Umstrittener Treffer
Schwab-Goldtor! Rapid gewinnt Hit gegen Sturm
Fußball National
„Das ist befremdlich“
„Ibiza-Dosenschießen“ auf SP-Fest sorgt für Wirbel
Niederösterreich
Deutsche Bundesliga
Blitztor: Hinteregger beschert Hütter Traumstart!
Fußball International
Aus Keller befreit
Feuerwehr eilt Pferd nach Treppensturz zu Hilfe
Niederösterreich
Neue Linzer Wäsche
Der LASK präsentiert Champions-League-Trikots
Fußball National
2. Deutsche Bundesliga
Grozurek-Tor zu wenig: Karlsruhe verliert in Kiel
Fußball International
Bei packendem Remis
Guardiola und City-Star Aguero geraten aneinander
Fußball International
Ex-„Bulle“ tritt nach
Nach Wechsel zu Bayern: Rose watscht Youngster ab!
Fußball International

Newsletter