Mi, 15. August 2018

Stau-Sommer

01.07.2016 17:13

Erste große Reisewelle

Es ist so weit: In einigen teilen Österreichs ging gestern der letzte Tag in diesem Schuljahr über die Bühne. Doch mit den verdienten Sommerferien kommt auch die erste große Urlaubsreisewelle: Staus werden befürchtet. Doch die Asfinag ist gewappnet: Mineralwasser wird verteilt und es gibt Spiele für die Kinder.

Tausende Schüler und Schülerinnen aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland starten an diesem Wochenende in die langherbeigewünschten großen Ferien. Auch in Tschechien und der Slowakei beginnt schon die neunwöchige Schulauszeit - und das wird sich am Wochenende wohl auf den heimischen Straßen zeigen.

Der ÖAMTC rechnet heuer mit deutlich mehr Staus als im Vorjahr, da nicht nur Engstellen die Reisekolonnen einbremsen werden, sondern zusätzlich mit langen Grenzwartezeiten zu rechnen ist. So sollten Urlauber etwa die Verkehrslage in Südtirol und Slowenien im Auge behalten. Praktisch sind Online-Routenplaner (etwa hier, hier oder hier) und Verkehrsapps.

Die Asfinag ist für die Reisewelle und Staus bei brütender Hitze aber gewappnet: 100.000 Mineralwasserflaschen sind vorrätig und werden an den neun reisestärksten Samstagen ab 9 Uhr früh vor dem Karawankentunnel, am Parkplatz Rosegg, ausgeteilt. Für Kinder gibt es sogar Mal- und Rätselbücher sowie Buntstifte.

Weitere Tipps für lange Autofahrten mit Kindern haben wir hier für Sie aufgelistet:

Spiele sind immer eine tolle Möglichkeit, lang(weilig)e Reisen ein wenig zu verkürzen:

  • Farbenspiel - Eine Alternative zum allseits bekannten "Ich sehe was, was du nicht siehst" ist das Farbenspiel. Dabei nennt man einfach eine Farbe und die Kleinen müssen Dinge in dieser Farbe entdecken. Wer die meisten gefunden hat, hat gewonnen.
  • Teekesselchen - Ein Spieler denkt sich einen Begriff aus, der mehrere Bedeutungen hat, zum Beispiel "Artikel" (Zeitungsartikel, Kaufartikel,…). Nun müssen die verschiedenen Bedeutungen beschrieben werden, zum Beispiel so: "Mein Teekesselchen kann man lesen und mein Teekesselchen kann man kaufen". Wer den Begriff errät, bekommt Punkte. Je weniger Hinweise man gebraucht hat, desto mehr Punkte erhält man.
  • Reise-Rallye - Dieses Reisespiel erfordert ein wenig Vorbereitung, macht dafür aber viel Spaß und dauert die ganze Autofahrt lang. Man bereitet zu Hause Fragen für die Rallye vor. Richtige Antworten werden nach der Fahrt belohnt. Zum Beispiel dürfen die Kinder bestimmen, was am ersten Tag in den Ferien unternommen wird. Beispielfragen:
    • Welche Stadt durchfahren wir als erste?
    • Wie viele Kilometer liegen zwischen X und Y?
    • Was ist auf dem Wappen von Bundesland X abgebildet?
    • Wie heißt die Raststätte, an der wir zuletzt Pause gemacht haben?
  • Wer oder was bin ich? - Ein Spieler behauptet, eine andere Person, ein Gegenstand oder eine Stadt zu sein. Die anderen müssen nun durch Ja-oder-Nein-Fragen herausfinden, wer oder was der Spieler ist, zum Beispiel mit "Bist du ein Tier?", "Hast du Flügel?", "Haben wir dich schon einmal in der Natur gesehen?". Wer als erster richtig rät, ist als nächstes dran.
  • Magnetische Spielesets Wer doch nicht ganz ohne Spielzeug auskommt, kann mit magnetischen Spielesets auftrumpfen, womit sich das Herumfliegen von Spielfiguren während der Autofahrt gut vermeiden lässt. Die Bauteile und Figuren haften auf der Blechschachtel und können so auch nicht so schnell verloren gehen.

Smartphone und Co
Auch die moderne Technik kann bei einer langen Autofahrt gegen Langeweile helfen. Es gibt speziell auf Kinder zugeschnittene Apps die mit nur wenigen Klicks auf das Smartphone oder Tablet geladen werden können. Natürlich ist jedem Tablet oder Handyspiel ein spannendes Phantasiespiel, Malbücher oder Ähnliches vorzuziehen, hier ist Abwechslung das Maß aller Dinge. Für gute Unterhaltung sorgen zudem Videosysteme für das Auto. Sowohl tragbare DVD-Player oder am Rücksitz fix montierte Monitore sind bei den Kleinen äußerst beliebt. Den Lieblingsfilm oder die Lieblingsserie in das Laufwerk eingelegt, und schon kann es losgehen.

Die Klassiker
Nie aus der Mode kommen Hörbücher, denn sie laden Kinder jeder Altersgruppe zum aufmerksamen Zuhören oder Mitsingen ein. Es gibt sie in den verschiedensten Ausführungen, mit aufregenden Rätseln, lustigen Geschichten und Liedern. Die allseits beliebte Maltafel ist bei dem einen oder anderen vielleicht schon in Vergessenheit geraten, dabei eignet sie sich perfekt für die Urlaubsreise. Durch den befestigten Stift und die immer wieder löschbare Oberfläche, geht nichts verloren und es muss auch nicht darauf geachtet werden, ob nicht statt dem Blatt Papier vielleicht doch das Auto künstlerisch umgestaltet wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.