01.07.2016 09:21 |

Drehstart 2017

"Berlin, Berlin" kommt als Kinofilm zurück

Felicitas Woll kehrt als Lolle in "Berlin, Berlin" zurück - allerdings nicht ins Fernsehen, sondern auf der großen Leinwand. Fans müssen sich allerdings noch etwas gedulden, denn die Dreharbeiten sollen erst 2017 beginnen.

Zwischen 2001 und 2005 lief "Berlin, Berlin" in Deutschland, 2004 kam sie auch nach Österreich. In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Gerüchte über ein Comeback der Serie, doch diese Pläne materialisierten sich nie. Nun aber haben Fans Grund zur Freude, denn sie können Hauptfigur Lolle bald im Kino bestaunen.

Michael Lehmann, Geschäftsführer von Studio Hamburg, erklärte gegenüber "DWDL", dass man bereits an einer Kinoumsetzung des Stoffes arbeite: "Nach dem Erfolg der Serie vor mehr als zehn Jahren entwickeln wir nun den Kinofilm 'Berlin, Berlin', gemeinsam mit dem Autor David Safier. Das Projekt befindet sich noch in einer frühen Phase." Woll war nach ihrem Ausstieg in zahlreichen Fernsehproduktionen zu sehen, konzentrierte sich jedoch auf die Erziehung ihrer Tochter, die sie 2006 zur Welt gebracht hatte.

"Berlin, Berlin" begleitete die Abenteuer der Abiturientin Lolle, die sich entschließt, ihrem Freund in die deutsche Hauptstadt zu folgen. Der macht mit ihr allerdings Schluss und die Welt der jungen Frau ändert sich auf einen Schlag - aber nicht unbedingt zum Schlechteren.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Umstrittener Treffer
Schwab-Goldtor! Rapid gewinnt Hit gegen Sturm
Fußball National
„Das ist befremdlich“
„Ibiza-Dosenschießen“ auf SP-Fest sorgt für Wirbel
Niederösterreich
Deutsche Bundesliga
Blitztor: Hinteregger beschert Hütter Traumstart!
Fußball International
Aus Keller befreit
Feuerwehr eilt Pferd nach Treppensturz zu Hilfe
Niederösterreich
Neue Linzer Wäsche
Der LASK präsentiert Champions-League-Trikots
Fußball National
2. Deutsche Bundesliga
Grozurek-Tor zu wenig: Karlsruhe verliert in Kiel
Fußball International
Bei packendem Remis
Guardiola und City-Star Aguero geraten aneinander
Fußball International
Ex-„Bulle“ tritt nach
Nach Wechsel zu Bayern: Rose watscht Youngster ab!
Fußball International

Newsletter