Leichtes Plus

Viele Gäste trotz nur sechs Wochen Sommer

Ein leichtes Plus bei den Ankünften, ein leichtes Minus bei den Nächtigungen - die Tourismusbranche ob der Enns ist in vielen Bereichen noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen. Obwohl der „echte“ Sommer gerade einmal sechs Wochen lang gedauert hat, kamen in drei Monaten 700.000 Gäste zu uns.

Von Mai bis Juni gab es bei Übernachtungen ein Minus von 2,6 Prozent. Das sind in Zahlen 31.400 Übernachtungen weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Insgesamt wurden 1,178.000 Nächtigungen gezählt. Bei den Ankünften gab es - inklusive Juli - ein Plus von 1,4 Prozent. Trotzdem werfen die Touristiker nicht das Handtuch: „Wir hatten seit April im Vergleich zu 2005 jeden Monat eine Steigerung bei den Nächtigungen. Besonders nachgefragt wird unser Angebot für Schlosshotel Ort-Fans, berichtet Andreas Murray von der Traunseeregion zufrieden.

Gleich ins Schwärmen kommt der Welser Stadtmarketing-Chef Peter Jungreithmair: „Unsere Hotellerie hat 4,5 Millionen Euro investiert - und das zahlt sich aus: Wir haben ein zehnprozentiges Plus.“

Auch in Bad Ischl ist - scheint´s - alles paletti. Dort freut sich Kaiserthermendirektor Bernd Bürgl über ein „Kaiserjahr“: „Wir haben ein Nächtigungsplus im zweistelligen Bereich.“

 

 

Foto: Reinhard Hörmandinger

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol