Di, 14. August 2018

Games-Vorschau

01.07.2016 10:29

Geisterjäger & Co.: Die Spiele-Highlights im Juli

Jagd auf Geister, Monster und Passanten können Gamer im Juli machen. Auf welche Spiele Sie sich noch freuen können, erfahren Sie in unserer Monatsvorschau.

Los geht's am 1. Juli auf PS3 und PS4 mit "Star Ocean 5: Integrity and Faithlessness". Zeitlich zwischen den Vorgängern "The Second Story" und "Till the End of Time" angesiedelt, verspricht das Japano-Rollenspiel von Square Enix riesige Schlachten mit bis zu sieben Party-Mitgliedern in einer Spielwelt, in der Kämpfe und Handlung nahtlos ineinander übergehen.

Bereits am 5. Juli und damit 21 Tage früher als ursprünglich geplant erscheint "The Banner Saga 2". Neben den gezeichneten Grafiken können sich Gamer im zweiten Teil des Strategie-Rollenspiel-Mixes für PS4 und Xbox One auf fordernde Rundentaktik-Kämpfe und schwere moralische Entscheidungen freuen.

Weiter geht es am 7. Juli auf dem PC via Steam (für die Xbox One erschien der Titel bereits am 29. Juni) mit "Inside", dem neuen 2.5D-Puzzle-Plattformer der "Limbo"-Macher von Playdead. Diese bleiben auch bei "Inside" ihrem Konzept treu und mischen forderndes Gameplay mit einer düsteren Story und einer eben solchen optischen Aufmachung.

Rasant und politisch nicht immer ganz korrekt geht es am 8. Juli zur Sache, wenn sich mit "Carmageddon: Max Damage" ein alter Bekannter auf PS4 und Xbox One zurückmeldet. In dem neuesten Ableger der berühmt-berüchtigten Rennspielserie steht das Schrotten von gegnerischen Fahrzeugen sowie Fußgängern auf der Tagesordnung erneut ganz oben.

Die Geisterstunde schlägt allen Gamern dann am 12. Juli, wenn Activision mit "Ghostbusters" das Spiel zum gleichnamigen Reboot der Kult-Komödie auf PC, PS4 und Xbox One bringt. Bis zu vier Spieler begeben sich in dem Shooter mit ihren Protonen-Packs auf Geisterjagd und gehen paranormalen Aktivitäten auf den Grund.

Geister und andere Ungeheuer erwarten Gamer zeitgleich auch in "Necropolis", einem fordernden Action-Rollenspiel nach "Dark Souls"-Manier für PC, PS4 und Xbox One im grafisch interessanten Look, das vor allem eines verspricht: reichlich virtuelle Tode.

3DS-Besitzer sollten sich indes den 15. Juli in ihrem Kalender anstreichen. Dann nämlich geht Capcoms "Monster Hunter"-Serie mit "Generations" in die nächste Runde. Als Jäger ist es abermals die Aufgabe des Spielers, mittels zumeist selbst geschmiedeter Waffen und Rüstungen allerlei Monster zur Strecke zu bringen.

"I am Setsuna" heißt es schließlich ab dem 19. Juli auf PS4, PlayStation Vita und PC. Das von "Final Fantasy", "Chrono Trigger" und anderen "legendären Titeln des goldenen Japano-Rollenspiel-Zeitalters" inspirierte Game soll Spieler mit der "Erzählung von Setsuna und ihrer herzzerreißenden Trauer fesselt", verspricht Publisher Square Enix.

Eine Woche später, also am 26. Juli, melden sich dann die Schöpfer von "Myst" mit ihrem neuen Adventure "Oduction" auf dem PC zurück. Von Aliens auf einen fremden Planeten verschleppt, müssen Gamer in dem via Crowdfunding finanzierten Spiel den Weg zurück in ihre Heimat finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.