18.08.2006 16:49 |

Überfordert

Postbote trägt über 5.000 Briefe nicht aus

Ein Postbote hat in Berlin 5.770 Briefe, darunter 850 Benachrichtigungen zur Landtagswahl im September, nicht ausgeliefert. Polizeibeamte fanden die Sendungen bei der Durchsuchung der Wohnung des 19-Jährigen, wie es am Freitag hieß.

Als Grund gab der Mitarbeiter einer Briefzustellfirma an, er sei mit der Aufgabe "überfordert" gewesen. Die Polizei war ihm durch Beschwerden von Kunden der Firma auf die Schliche gekommen.

Die Polizei übergab die Post der Firma, damit die Briefe und Karten, wenn auch verspätet, zugestellt werden können. Sie ermittelt jetzt gegen den jungen Mann wegen Verletzung des Post- und Fernmeldegeheimnisses.