16.08.2006 13:46 |

Feuriger Vierbeiner

Hund dreht Herd auf - Wohnung fast abgebrannt

Ein Hund hat in einem Wohnhaus in Berlin ein Feuer ausgelöst. Der Vierbeiner hat am Dienstagnachmittag allem Anschein nach auf der Suche nach Futter den Elektroherd eingeschaltet. Sein Herrchen, der mit ihm anschließend Gassi ging, hat nichts davon bemerkt. Kurz nachdem die beiden weg waren, begann es in der Wohnung zu brennen.

Während des Spazierganges von Herrl und Hund müssen Gegenstände auf dem Herd in Flammen aufgegangen sein, rekonstruierten Ermittler.

Anwohner bemerkten das Feuer in der Wohnung im zweiten Stock und riefen die Feuerwehr.

Noch vor deren Eintreffen gelang es dem Hausmeister, den Brand zu löschen. Verletzt wurde niemand.