So, 26. Mai 2019
Schlagwort

Vierbeiner

Beschreibung
Die Quadrupedie (lat. quadrus vier und pes Fuß) ist die vierbeinige Art der Fortbewegung (Lokomotion) bei landlebenden Wirbeltieren. Eine auf alle vier Extremitäten gestützte Fortbewegungsweise ist der plesiomorphe (primäre, ursprüngliche) Zustand für die Landwirbeltiere (Tetrapoda), wurde aber bei einigen Gruppen auch sekundär wieder erworben (z. B. ceratopside Dinosaurier). Eine evolutionäre Weiterentwicklung der Quadrupedie ist die Bipedie, die zum Beispiel bei Hominiden, einigen ausgestorbenen Krokodil-Verwandten, vielen Dinosauriern sowie den Vögeln vorkommt.
Quelle: Wikipedia

Alle Artikel

Aktuelle Schlagzeilen
Gegen starke Leipziger
3:0! FC Bayern gewinnt packendes DFB-Cup-Finale
Fußball International
Keine Eigenwerbung
Rapids B-Elf muss sich Altach 1:2 geschlagen geben
Fußball National
Tadic-Doppelpack
3:1! Hartberg hält die Klasse aus eigener Kraft
Fußball National
300 Meter abgestürzt
Erinnerungsfoto am Traunstein brachte den Tod
Oberösterreich
Tiroler steigen ab
Innsbruck siegt - und ist doch DER große Verlierer
Fußball National
Hafenecker: „Hetzjagd“
FPÖ kündigt die Auflösung von zwei Vereinen an
Österreich

Themen finden

Top Themen

Newsletter