07.07.2006 18:03 |

Mediziner verblüfft

Teil der Schädeldecke eines Inders abgefallen

Hunderte Menschen kommen in ein indisches Krankenhaus, um einen Blick auf eine lebende Kuriosität zu werfen: Der 34-jährige Elektriker Sambhu Roy hält einen Teil seiner eigenen Schädeldecke in der Hand. Der Mann hatte im Oktober 2005 beim Reparieren einer Starkstromleitung schwere Verbrennungen am Kopf erlitten, nun ist ein Teil der Schädeldecke abgefallen.

Zuerst hat sich nur die Haut auf dem Kopf abgelöst, durch einen Blutmangel hat sich dann auch noch ein beträchtlicher Teil des Knochens abgelöst.

Zum Glück für Sambuh Roy hat sich unter dem abgelösten Teil ein neuer Knochen gebildet, auch die Membran, die das Gehirn schützt, ist beim Unfall unverletzt geblieben. Die behandelnden Ärzte sind zwar überrascht, ein Fall wie dieser wird als extrem selten eingestuft.

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol