Fr, 24. Mai 2019
28.01.2016 18:45

Hatte Koran dabei

Bewaffneter bei Disneyland Paris festgenommen

Ein bewaffneter Mann ist am Donnerstag in einem Hotel beim Vergnügungspark Disneyland nahe Paris festgenommen worden. Er habe zwei Schusswaffen, Munition und einen Koran bei sich geführt, teilte die Polizei in Frankreich mit. Auch die Freundin des Manns wurde festgenommen. Bei der Aktion sei niemand verletzt worden, hieß es.

Der Mann sei bei seiner Ankunft in dem Hotel, wo er zuvor eine Reservierung vorgenommen habe, durchsucht worden. Dabei seien die Waffen entdeckt worden. Demnach hatte zuvor eine Sicherheitsschleuse Alarm geschlagen, als der Mann hindurchging.

Die Polizei wurde umgehend zu dem Hotel gerufen, nahm den Mann fest und beschlagnahmte sein Auto. Zeitgleich wurde nach seiner Freundin gesucht, die schließlich ebenfalls festgenommen wurde. Beschlagnahmte Dokumente legten laut Ermittlern nahe, dass der Mann in Paris wohnt.

Disneyland Paris liegt rund 30 Kilometer östlich der französischen Hauptstadt und ist der besucherstärkste Vergnügungspark Europas. Im Jahr 2014 zählte die Anlage etwa zehn Millionen Besucher.

In Frankreich gilt seit den islamistischen Anschlägen im vergangenen Jahr die höchste Alarmstufe. Nach den Angriffen vom November in Paris mit 130 Toten wurde zudem der Ausnahmezustand verhängt, der den Behörden weitreichende Befugnisse bei ihren Terrorermittlungen gibt und noch bis Ende Februar gilt. Präsident Francois Hollande will den Notstand nicht nur erneut verlängern, sondern auch in der Verfassung festschreiben.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Trost nach Entlassung
Dieser Po-Wackler macht Teamkicker zum Rap-Star
Fußball International
Neuer Posten
Tormanntrainer! Almer feiert Comeback beim ÖFB
Fußball International
In Cannes präsentiert
Giambattista Valli designte Kollektion für H&M
Lifestyle
Ziel: WM 2022
Marcello Lippi wird erneut Teamchef von China
Fußball International

Newsletter