Mo, 20. Mai 2019
19.01.2016 11:17

Wetter

Minus 18 Grad - und es bleibt weiterhin eisig

Das freut vor allem Kufenflitzer: Klirrende Kälte lässt die Eisdecken auf den Seen in Kärnten und Osttirol wieder wachsen. Spitzenwerte wurden in der Nacht auf heute erreicht - mit bis zu minus 18 Grad. Weniger Freude mit "Väterchen Frost" haben viele Autofahrer. Denn nach einer eisigen Nacht streiken oft die Batterien.

"Der Höhepunkt der Kälte ist erreicht", so Gerhard Hohenwarter von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik. In der Nacht auf heute rasselte das Quecksilber stellenweise sogar auf minus 18 Grad. Bis zum Wochenende sind in den kommenden Nächten immerhin noch Temperaturen um minus zehn Grad zu erwarten. Tagsüber werden hingegen leichte Plusgrade möglich sein.

"Bei Temperaturen um minus zehn Grad fällt die Leistung der Batterie auf etwa 30 Prozent ab", erklärt Thomas Jank, Geschäftsführer des ARBÖ Kärnten. Er rät, vor dem Starten des Autos "Stromfresser" wie Heizung, Radio und Licht abzudrehen. Besonders "gefährdet" seien Autos, die im Freien stehen und nicht regelmäßig beziehungsweise nur auf Kurzstrecken gefahren werden.

Wer sich nicht sicher ist, ob seine Batterie noch leistungsfähig ist, kann diese überprüfen lassen. Neue, zum Teil recht günstige Batterien werden auch im Internet angeboten. Doch Jank warnt: "Das vermeintliche Schnäppchen kann schnell ziemlich teuer werden. Denn bei Autos, die nach 2010 gebaut wurden, ist ein Batteriewechsel für einen Laien kaum noch möglich - und eine Fahrt in eine Werkstatt wird unumgänglich."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
341.000 Euro am Konto
Flossen Parteispenden über FPÖ-nahen Verein?
Österreich
Das Boateng-Drama
Die Einsamkeit des vergessenen Bayern-Stars
Fußball International
Bewunderer von Zidane
PSG-Superstar Mbappe denkt über einen Wechsel nach
Fußball International
Anwalt sieht „Skandal“
Ärzte stoppen Ernährung von Komapatient
Welt
Heißes Gerücht
Ex-Rapid-Sportchef Bickel: Ab zu Hannover 96?
Fußball International
Nach Wechsel-Gerüchten
Toni Kroos verlängert bei Real Madrid
Fußball International
Nach Beratungen
Nagl: Schwarz-Blau in Graz geht weiter
Steiermark
Neuwahlen auch in OÖ?
Linzer SP-Stadtchef kündigt Arbeitsabkommen mit FP
Oberösterreich

Newsletter