19.05.2006 16:26 |

Potty-Pete

Pete Doherty zieht Fans zu Sklavenarbeit heran

Dass Pete Doherty seine Fans gerne Mal als lebendes Ersatzteillager verwendet, um mit dem Blut, das er ihnen persönlich abzapft, Bilder zu malen, ist bekannt. Abgesehen davon zieht er die Hörigen nun aber auch zu anderer Sklavenarbeit heran. Freiwillige, die vor seinem Anwesen herumlungern, werden ganz spontan dazu eingeladen, seine Wäsche zu waschen oder seine Hausarbeit zu erledigen. Und Potty-Pete hat seine Gaudi dabei.

Schon früher in seiner Kindheit war Pete Doherty süchtig nach Unterhaltung und Aufregung. „Als Kind habe ich mir am liebsten Fußballspiele angesehen. Am spannendsten fand ich dabei das Gemetzel auf dem Rasen und die Massenhysterie im Publikum. Deshalb wollte ich auch ein Star werden. Ich wollte, dass ich der Grund bin, warum die Leute so auszucken“, erklärt Pete Doherty ganz banal.

Und um seine Macht über Menschen bestmöglich auszunutzen, macht er sich einen Spaß draus, die dümmsten Tätigkeiten, die ihm gerade in den verdrogten Sinn kommen, an den Fan zu bringen. So wuseln im Doherty-Heim in regelmäßigen Abständen kleine Helferlein umher, die bereitwillig die Peteschen Schergen spielen.

Ganz leer werden sie wohl nicht ausgehen. Vielleicht gibt’s als kleines Dankeschön einen Schuss, den der splendide Pete gerne Mal verteilt oder – wenn einem Glück beschert ist – einen echten „Doherty“, vielleicht sogar mit den eigenen Blut gemalt… Verlockende Vorstellung.

Drogenfrei für Kate – der zweite Versuch
Aber wer weiß, wie lange noch. Skandalrocker Pete Doherty will seine Drogensucht nämlich wieder einmal besiegen, um seine Ex-Freundin Kate Moss zurückzuerobern. Der Frontmann der Babyshambles wird sich in der kommenden Woche in einer Klinik in Oxfordshire angeblich sogar ein Magenimplantat einsetzen lassen, das ihm beim Heroinentzug helfen soll, berichtet das Boulevardblatt "The Sun".

Pete habe sich aus Eifersucht für die drastische Maßnahme entschieden, heißt es in dem Bericht. Er hat nämlich erfahren, dass Kate Moss mit dem Komiker Russell Brand zusammen ist, der früher selbst heroinabhängig war. Brand hat es aber geschafft, seine Drogensucht zu bekämpfen. Das wiederum hat Moss sehr beeindruckt. „Pete war total wütend als er hörte, dass Kate mit Russell zusammen ist", sagte ein Bandmitglied der Babyshambles. Drogen-Pete in der Offensive? Das wird ein Spaß!

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol