Mi, 23. Jänner 2019

Umbauarbeiten:

12.09.2015 16:01

Blick ins „ausgehöhlte“ Landhaus

Zwischen 1574 und 1590 wurde das Landhaus in Klagenfurt erbaut. In Auftrag gegeben von den Landständen, zählt der monumentale Prachtbau im Zentrum der Landeshauptstadt zu den wichtigsten profanen Gebäuden in Kärnten. Für die Demokratie ist das Landhaus als Sitz des Landtages ohnehin unverzichtbar.

425 Jahre war das Landhaus für Menschen mit Beeinträchtigung eine uneinnehmbare Festung. Es ist Landtagspräsident Reinhart Rohr zu verdanken, dass es derzeit behindertengerecht umgestaltet wird.

Seit Juli wird unter der Leitung von Architekt Werner Omansiek gebaut. Der Nordturm wurde für den Lift faktisch ausgehöhlt, der „Hundsgang“ wird zur barrierefreien Verbindung in den Südtrakt. 540.000 Euro kostet der Umbau des Landhauses, finanziert wird das Projekt in zwei Tranchen über die Budgets 2015 und 2016. Rohr: „Bis zum Jahresende ist alles fertig.“ Muss es auch, denn am 1. Jänner tritt ein Gesetz in Kraft, das die Barrierefreiheit öffentlicher Gebäude vorschreibt.

Herausforderungen gibt es genug: Unterschiedliche Niveaus, meterdicke Gewölbe, enge Gänge, die Kriterien des Denkmalschutzes, die Bedürfnisse Beeinträchtigter, die Zugänge zum Plenarsaal, zur Tribüne, zu den Wappensälen Doch warum heißt der Hundsgang eigentlich Hundsgang? Rohr: „Weil die Adeligen in früheren Zeiten hier ihre Hunde sozusagen geparkt haben.“

Mit dem Umbau wird die Voraussetzung geschaffen, dass in künftigen Landtagen auch Politiker, die in ihrer Mobilität beeinträchtigt sind, vertreten sein können. Für sie war der Hort und Ort der Kärntner Demokratie bisher unerreichbar.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Nach Flugzeug-Unglück
Salas Vater unter Tränen: „Ich warte verzweifelt“
Fußball International
„Erbärmlicher Mensch“
Flieger-Selfie: Ronaldo erntet Shitstorm im Netz
Fußball International
Schön, aber gefährlich
Die 15 tödlichsten Strände der Welt
Reisen & Urlaub
Smartphone-Flaggschiff
Honor View 20 kommt mit Selfie-Loch statt Kerbe
Elektronik
Nach Dschungelcamp:
Sibylle Rauch braucht psychologische Betreung
Video Stars & Society
krone.at-Sportstudio
Brutale Streif, verzweifelte Serena, Rapid im Pech
Video Show Sport-Studio
Crash bei Schneefall
Lkw-Lenker bei Unfall in Fahrerkabine eingeklemmt
Niederösterreich
Posse geht weiter
Ab nach China? Arnautovic muss bis Sommer warten
Fußball International
Toller Erfolg:
Oscar-nominiertes Kostüm von Salzburgerin kreiert
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.