07.05.2006 20:52 |

Nur ein Funke...

Benzin-Dieb mit 280 Litern Sprit im Kofferraum

Der hohe Spritpreis quält nicht nur uns Europäer. Auch in den USA, wo das Benzin aber noch fast am billigsten ist, macht der Sprit-Wucher den Verbraucher zusehends zu schaffen. Ein 44-Jähriger Arbeiter aus West Bend im US-Bundesstaat Wisconsin hatte deshalb die zündende Idee, seinen Ex-Arbeitgeber um ein paar Liter Sprit zu erleichtern. Der Polizei gefiel das dann aber weniger, als sie den Mann mit 280 Litern (!) Benzin im Kofferraum erwischte…

Die Arbeit hat er schon vor einiger Zeit gekündigt, den Schlüssel zum Gelände seines Ex-Arbeitgebers aber nicht zurückgegeben. Sobald die Lichter in der Firma ausgingen, machte sich der 44-Jährige regelmäßig an deren Benzin-Vorräten zu schaffen.

Eine rollender Molotow-Cocktail
In Blechbehälter zapfte er das teure und zudem hoch brennbare Gut und verstaute diese im Kofferaum seines SUVs. Das ging so lange gut, bis er nicht in eine Kontrolle der Polizei gelangte. Die Beamten staunten nicht schlecht über den Inhalt des Kofferraums. Gefahrengut in solcher Menge, das Auto war quasi ein rollender Molotow-Cocktail, der nur darauf wartete angesteckt zu werden!

Strafe folgt
Nach nur wenigen Minuten stellte sich dann auch noch heraus, dass das Benzin in den elf prall gefüllten Behältern gestohlen war. Der 44-Jährige wurde nach Bezahlung von 500 Dollar Kaution ohne Firmenschlüssel auf freien Fuß gesetzt.

Foto: Symbolbild

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol