Fr, 17. August 2018

¿Sex-Zelle¿

20.04.2006 18:30

Familien-Garçonniéren in Gefängnissen

„Langjährig Inhaftierte haben ein Recht auf Familienleben!“ Diese Erkenntnis des Verwaltungsgerichtshofes zwingt die Justizbehörden nun, die Haftanstalten entsprechend zu adaptieren. Derzeit werden bereits Konzepte für Familien-Garçonniéren in Garsten, Suben und den Landesgerichts-Gefängnissen erarbeitet.

Bereits seit 1993 gibt es ein entsprechendes Gesetz, das Familienzusammenkünfte - und damit auch Sex - hinter Gefängnismauern ermöglicht. Aber erst die Beschwerde eines Häftlings in Graz-Karlau brachte die Sache in Schwung: Er musste für zärtliche Stunden mit seiner Frau extra ins Gefängnis nach Leoben überstellt werden, in dessen Neubau es bereits ein geeignetes Zimmer gibt.

„Jetzt wollen wir natürlich keinen Justiz-Tourismus aus allen Gefängnissen nach Leoben“, erklärt Justizsprecher Christoph Pöchinger, warum derzeit in allen Haftanstalten nach räumlichen Möglichkeiten gesucht wird.

„Wir haben gerade ein neues Besucherzentrum gestaltet - für Intimbesuche müssten wir aber neu bauen, um Komfort für Angehörige und dennoch auch die Überwachung der Häftlinge zu gewährleisten“, berichtet Hofrat Dr. Norbert Minkendorfer, Chef der mit 420 Häftlingen um sechzig Mann überbelegten Strafvollzugsanstalt Garsten.

 

 

 

Foto: Sepp Pail

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen
Eklat in EL-Quali
Becherwurf in Graz: UEFA vertagt Entscheidung
Fußball National
Runde der letzten 32
Champions League: Hammerlos für St. Pöltens Damen
Fußball National
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
„Trauriges Lächeln“
Kiew ätzt über Putin-Besuch bei Kneissl-Hochzeit
Österreich
Abschied nach Saison
Alonso: Darum kehrt er der Formel 1 den Rücken
Video Sport
„Darf sich ausruhen“
Lionel Messi lässt Argentiniens Testspiele aus
Fußball International
Nach Lieferproblemen
2. WM-Stern: Neues Frankreich-Trikot endlich da!
Video Fußball
Hochzeit als Politikum
Putin sagte Kneissl schon am 19. Juli zu!
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.