Sa, 18. August 2018

Kleiner Imitator

05.06.2015 08:31

Vogelart vertreibt Nesträuber mit Habicht-Rufen

Ein nur sechs Gramm leichter Sperlingsvogel schlägt Nesträuber in die Flucht, indem er wie ein Habicht ruft. Er benützt dazu nicht nur seinen eigenen Alarmruf, sondern imitiert auch die Habicht-Warnrufe anderer Vogelarten. Den Bluff des australischen Roststirn-Dornschnabels haben Forscher der Australian National University und der Cambridge Universität per Zufall entdeckt.

Die Biologen untersuchten die Reaktionen von Vögeln auf eine ausgestopfte Eule. "Ich konnte Alarmrufe von Schnäppern, Honigfressern und Sittichen hören, aber keine sehen", sagte Studienleiter Robert Magrath. Es zeigte sich schließlich, dass ein Rotstirn-Dornvogel der Urheber der Rufe war. Der Vogel schützt solcherart seine Nachkommen, wie das Forscherteam in den "Proceedings B" der britischen Royal Society berichtet. Dickschnabel-Würgerkrähen zum Beispiel plündern gerne Dornschnabel-Nester.

"Bedrohung" mit Würgerkrähen-Attrappen
Die Wissenschaftler bauten also Dornschnabel-Nester nach, bestückten sie mit Hendlstückchen und ließen Habichtrufe der Dornschnäbel vom Tonband laufen. Außerdem "bedrohten" sie mit nachgebauten Würgerkrähen die Nester von Dornschnäbeln.

Tatsächlich imitierten die Dornschnäbel Habichte, wenn sie ihr Nest bedroht wähnten. Die Würgerkrähen wiederum ließen sich von den Rufen vom Tonband im Schnitt für 16 Sekunden ablenken - Zeit genug für die Jungvögel, um zu flüchten oder sich zu verstecken. Die Warnrufe der anderen Vogelarten verunsicherten die Würgerkrähen doppelt so lang wie der eigene Warnruf des Dornschnabels.

Imitation nicht perfekt, aber wirkungsvoll
Wegen der enormen Größendifferenz zwischen dem Vögelchen und dem 500 Gramm schweren Habicht sei die Imitation nicht perfekt. "Sie genügt aber, um den Räuber zu täuschen", sagte Erstautor Branislav Igic. "Ich war erstaunt, dass so ein kleiner Vogel so viel Arten nachahmen kann, die zum Teil viel größer sind als er."

Der Schwindel funktioniert, weil Würgerkrähen eine beliebte Beute von Habichten sind. Da Habichte geräuschlos jagen, lauschen die Würgerkrähen auf die Alarmrufe von anderen Arten. Normalerweise profitieren die Nesträuber also von den Warnrufen, können dafür aber auch von den Dornschnäbeln hereingelegt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.