02.06.2015 08:49 |

Wyatt in Gefahr?

Kunis in Angst: Stalker flüchtete aus Psychiatrie

Ein Mann, der der Schauspielerin Mila Kunis (31) nachgestellt hat, ist aus einer Psychiatrie geflohen. Die "Los Angeles Times" berichtete am Montag über die Flucht vom Freitag. Auch wenn es eine Spur gebe, sei der 30-Jährige zunächst nicht gefasst worden.

Der Mann war vor drei Jahren vor Gericht gestellt worden, weil er in ein Haus, das Kunis gehörte, eingebrochen sein soll. Er kam mit einer geringen Strafe davon, durfte sich der Schauspielerin aber nicht mehr nähern - was er dennoch dreimal tat.

Kunis hat inzwischen eine acht Monate alte Tochter Wyatt mit Kollege Ashton Kutcher. Sie sei sofort informiert worden, dass der Mann auf der Flucht ist.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Superstar nachdenklich
Ausgepfiffener Neymar: „Habe nichts gegen Fans“
Video Fußball
Hinreißend charmant
Brügge: Die Perle Flanderns
Reisen & Urlaub
Amyloidose
Wenn das Herz „verklebt“
Gesund & Fit
Nächste Enttäuschung
Austria: „Wir stehen wieder wie die Deppen da“
Fußball National

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter