22.05.2015 12:13 |

Markenrecht

Rockstar Games klagt BBC wegen "GTA"-Spielfilm

Wegen eines geplanten Spielfilms mit "Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe über die Kontroverse rund um die Spieleserie "Grand Theft Auto" hat dessen Entwickler Rockstar Games nun Klage gegen die britische BBC eingereicht. Laut Sky News werden der Sendeanstalt Markenrechtsverletzungen vorgeworfen.

Der derzeit unter dem Titel "Game Changer" gedrehte Film beziehe sich auf die markenrechtlich geschützte Spielserie "Grand Theft Auto", so der Vorwurf von Rockstar-Mutter Take-Two. Obwohl diese sowohl im Film als auch der dazugehörigen Werbung vorkomme, sei Rockstar Games nicht daran beteiligt worden.

Eigenen Angaben zufolge habe die Spieleschmiede mehrmals erfolglos versucht, "die Angelegenheit mit der BBC zu klären". Man sei aber verpflichtet, die eigenen geschützten Marken zu verteidigen, weswegen der Prozess in diesem Fall unausweichlich sei, hieß es. Die BBC erklärte, sich zu der juristischen Auseinandersetzung nicht zu äußern.

Daniel Radcliffe als Rockstar-Mitgründer Sam Houser
In dem noch für heuer angekündigten Spielfilm des britischen Senders spielt "Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe den Rockstar-Games-Mitgründer und Grand-Theft-Auto-Erfinder Sam Houser, der sich mit dem US-Anwalt und GTA-Kritiker Jack Thompson, gespielt von Bill Paxton, eine hitzige Auseinandersetzung um die Darstellung von Gewalt in dem Spiel lieferte.

Die BBC hatte den Film dem Bericht nach als "Kontroverse rund um das Computerspiel Grand Theft Auto" angekündigt, den "wohl größten britischen Programmiererfolg seit Bletchley Park" - auf dem Landsitz hatten Spezialisten im Zweiten Weltkrieg die Verschlüsselung des deutschen Nachrichtenverkehrs ("Enigma") geknackt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.