Di, 19. Juni 2018

"Schlimmes getan"

04.04.2006 08:45

Sadistische Teenager quälen 13-Jährigen

Eine grausame Idee haben zwei deutsche Teenager am Sonntag in die Tat umgesetzt: Die 14- und 15-Jährigen sollen ihr Opfer, einen 13-jährigen Buben, in ein leer stehendes Haus gebracht, es dort ausgezogen, gefesselt, getreten, geschlagen und mit Softguns beschossen haben. Das Opfer der jugendlichen Sadisten trug von den Misshandlungen Blutergüsse sowie Kratz- und Schürfwunden davon.

Seine beiden Peiniger wurden wenig später festgenommen und gaben sofort zu, "etwas Schlimmes" gemacht zu haben. Sie werden sich nach Angaben der Ermittler wegen gefährlicher Körperverletzung, Freiheitsberaubung, Bedrohung und Raub in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Softairwaffen sind Schusswaffenmodelle, die mit Luftdruck arbeiten und Plastikkugeln verschießen. Die Kugeln können unter anderem schwere Augenverletzungen verursachen.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.