So, 15. Juli 2018

Schlimmes Unwetter

31.03.2006 23:26

Vierfacher Vater von Blitzschlag getötet

Für eine Tragödie sorgte ein schweres Unwetter im Land ob der Enns: In Grein (Bezirk Perg) wurde Freitag Nachmittag ein vierfacher Vater, der seinem Bruder bei Waldarbeiten helfen wollte, von einem Blitz getroffen. Alle Wiederbelebungsversuche schlugen fehl, der 50-Jährige verstarb noch am Unglücksort. In vielen Bezirken wurden Häuser und Straßen überflutet sowie Bäume entwurzelt.

Das Blitzdrama ereignete sich kurz nach 16 Uhr in einem Waldstück der Gutsverwaltung Schloss Clam: Walter K. (50) aus Neustadl/Donau wollte mit dem Landwirt Josef P. (49) aus Bad Kreuzen seinem Bruder, dem Forstmeister Gerhard K. (37) aus Bad Kreuzen, bei Waldarbeiten im Gauninger Holz helfen. Plötzlich ein Feuerschein - und der vierfache Vater brach, von einem Blitz getroffen, reglos zusammen. Der Landwirt, er stand nur zehn Meter vom Opfer entfernt, alarmierte gleich dessen Bruder - er war beim Unglück nicht im Wald - und die Helfer. Fast eine Dreiviertelstunde lang versuchte das Team des Notarztes Perg das Blitzopfer noch zu reanimieren. Doch für den 50-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

In etlichen Bezirken kam es zu schweren Sachschäden, Todesopfer oder Verletzte waren nicht zu beklagen. Binnen kurzer Zeit traten viele Bäche und kleinere Flüsse aus den Ufern, standen Dutzende Häuser wie in Sarleinsbach bis zu einem halben Meter unter Wasser. Im von der Jahrhundertflut 2002 betroffenen Walding lagen bei Rodl-Anrainern die Nerven blank, da der Bach stark anstieg.

Für großflächige Überflutungen sorgte das Unwetter auch im Bereich Rottenegg. Die B 127 zwischen Ottensheim und Herzogsdorf musste wegen Unterspülung gesperrt werden, tausende Pendler mussten einen kilometerlangen Umweg fahren. An die 40 Feuerwehren standen im Großeinsatz.

 

 

 

Foto: Markus Schütz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.