25.03.2006 21:28 |

"Mrs Doubtfire"

Das Kindermädchen war ein Mann

Was im Fernsehen vor Jahren ein großer Spaß war, ist in den USA für eine Familie zur brutalen Wirklichkeit geworden: Nachdem ihr Kindermädchen, das seit vielen Jahren bei ihnen beschäftigt war, die zwei Kinder entführt hat, hat sich herausgestellt, dass die 59-jährige Erica Sadowski in Wirklichkeit ein Mann ist und Edward heißt! Er wurde angeklagt.

Wie der „Mirror“ berichtete, hat sich die 59-jährige „Mrs Doubtfire“ schon lange um die Kinder von Sarah Garner und Robert Smith gekümmert. Meagan ist zwar erst ein Jahr alt, doch für die fünfjährige Breanna war sie den Großteils ihres jungen Lebens da. Immer geschminkt, immer in Frauenkleidern.

Der Familie war zwar aufgefallen, dass „Erica“ etwas maskulin wirkte, doch weil sie Brüste und eine hohe Stimme hat – „Erica“ nimmt seit Jahren Hormonpillen –, machten sie sich nicht weiter Gedanken darüber. Für sie war sie klar eine Frau. Die Familie freute sich über die tüchtige Nanny, bat sie sogar, mit ihnen nach Dyersburg, Tennessee, umzuziehen und bei ihnen zu wohnen.

„Sie war eine enge Freundin“
Vor allem von ihrem Charisma und ihrem Umgang mit den Kindern waren Sarah und Robert begeistert. Über die Jahre sei nicht mehr nur Kindermädchen gewesen, sondern eine enge Freundin geworden. Bis zu jenem Wochenende, als sie die beiden Kinder entführte.

Auf Fahndungsplakat entdeckt
Einem Collegefreund von Sadowski ist es zu verdanken, dass die Kleinen schnell wieder wohlbehalten zu ihren Eltern kamen. Er erkannte seinen alten Studienkollegen auf einem Fahndungsplakat und gab der Polizei den Tipp, der zu der Auffindung der Kinder führte.

Sadowski wurde verhaftet, im Festnahmeprotokoll der Name „Erica“ vermerkt. Doch bei der ärztlichen Untersuchung stellte sich heraus, dass es sich bei der vermeintlichen Frau um einen Mann handelte.

Edward Sadowski dürfte seinen Namen im Jahr 1986 geändert haben, nachdem er nach 20 Dienstjahren aus der US Air Force entlassen worden war.

Sadowski wurde wegen Kidnappings angeklagt und befindet sich derzeit bis zum Prozessbeginn auf freiem Fuß. Kaution: umgerechnet fast 90.000 Euro.