Di, 19. Juni 2018

Stunts vollführt

20.03.2015 08:21

Biker flüchtet vor Cops in L.A. und knipst Selfies

Waghalsige Stunt-Aktion eines Motorradfahrers in Los Angeles: Dass sich der Mann zu forsch durch den Verkehr der Metropole geschlängelt und so die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich gezogen hatte, genügte dem Biker noch nicht. Denn auf der Flucht führte er seinen Verfolgern akrobatische Kunststücke auf seiner Maschine vor und knipste dabei auch noch ein paar Selfies.

Immer wieder sprang der Motorradfahrer auf den Sitz seiner Maschine, ließ den Lenker los und rollte freihändig weiter. Während der Stunts machte er sogar ein paar Schnappschüsse von sich, was die Vermutung nahelegt, dass er die ganze Aktion lediglich für Klicks und Likes im Internet angezettelt hat.

Nach einigen Kilometern gab der Mann aber schließlich auf. Er fuhr zu einer Tankstelle, wo er von den Cops eingekreist und festgenommen wurde. Auch die Presse war rasch zur Stelle - umgehend verriet er ihr seinen Instagram-Namen.

Danach gab sich der Familienvater aber doch reuig: "Ich liebe meine Familie. Und es tut mir leid, dass ich sie enttäuscht habe", sagte er laut "Focus Online", während er in einen Polizeiwagen verfrachtet wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.