Di, 14. August 2018

Raffinierte Tarnung

26.02.2015 10:30

Vogelküken im Amazonas imitiert giftige Raupe

Auf höchst ungewöhnliche Art und Weise tarnen sich die Küken einer im Amazonas lebenden Vogelart namens Laniocera hypopyrra: Die wehrlosen Jungtiere ahmen mit ihren orangefarbenen Daunen Aussehen und die Bewegungen einer giftigen Raupenart nach und schrecken so höchst erfolgreich Fressfeinde ab.

Als Gustavo A. Londono von der University of California in Riverside und seine Forscherkollegen die bis zu diesen Zeitpunkt unbekannte Vogelart im Herbst 2012 im Amazonasgebiet entdeckten, wunderten sie sich, wie die nicht gerade unauffälligen gefiederten und wehrlosen Küken trotz ihrer langen Nestphase ihren Fressfeinden entgehen können.

Aber bald wurde den Wissenschaftlern klar, dass die Tiere ein seltenes Beispiel für die sogenannte Mimikry bei Vögeln sind. Als Mimikry wird in der Biologie die Ähnlichkeit von Tieren einer bestimmten Art mit Tieren einer zweiten Art bezeichnet, sodass etwa Fressfeinde die beiden anderen Arten nicht sicher voneinander unterscheiden können.

Küken ahmen hochgiftige Raupe nach
Es zeigte sich, dass im Lebensraum der Vogelart Laniocera hypopyrrades eine große Raupe (kleines Bild) beheimatet ist, dem das Küken verblüffend ähnlich sieht. Weil die Raupe - sie ist wie der Jungvogel über und über mit orangefarbenen Haaren besetzt - hochgiftig ist, wird sie von Vögeln und anderen Fressfeinden gemieden.

Von diesem Umstand profitiere auch das Vogelküken, das der Raupe nicht nur verblüffend ähnlich schaue, sondern auch noch deren Art, sich zu bewegen, perfekt imitiere (wie ein Video auf YouTube zeigt) und daher von Räubern aller Art gemieden werde, berichten die Forscher im Fachblatt "The American Naturalist".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.