Mi, 20. Juni 2018

Spieleklassiker

16.12.2014 11:38

"RollerCoaster Tycoon World" ab Frühjahr für PC

Vergnügliche Stunden stehen PC-Gamern im Frühjahr 2015 bevor. Dann nämlich soll Ataris 1999 erstmals veröffentlichte Vergnügungspark-Wirtschaftssimulation "RollerCoaster Tycoon" mit dem Namenszusatz "World" in die nächste Runde gehen - und Fans des Franchise "ein neues Highlight bieten", wie die Macher versprechen.

"RollerCoaster Tycoon World" werde "alle Features enthalten, die Fans kennen und lieben, darunter die Erstellung und das Management eines eigenen Freizeitparks mit verschiedenen Achterbahnen, Attraktionen und Läden", versprach Publisher Bandai Namco am Dienstag in einer Mitteilung.

Spieler sollen sich außerdem mit Freunden überall auf der Welt zusammenschließen und ihre eigene Freizeitpark-Gesellschaft gründen können, um mit dieser gegen andere Spieler anzutreten. "Nur wer die aufregendsten Fahrgeschäfte baut, seine Parkgäste bei Laune hält und schwindelerregende Loopings bietet, wird zum nächsten RollerCoaster Tycoon aufsteigen!"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.