Mo, 22. Oktober 2018

Technische Probleme

03.12.2014 06:28

Zentrum von Detroit war stundenlang ohne Strom

Im Zentrum der US-Metropole Detroit ist am Dienstag stundenlang der Strom ausgefallen. Rund 100 öffentliche Gebäude seien betroffen gewesen, darunter Schulen und Krankenhäuser, berichteten lokale Medien. Auch die Hochbahn und zahlreiche Ampelanlagen seien ausgefallen.

Das Rathaus wurde zeitweise evakuiert. Gerichtsprozesse mussten unterbrochen und Museen geschlossen werden, Aufzüge blieben stecken. Auch Polizeistationen, Schulen und Gefängnisse, seien betroffen, sagte der Sprecher des Stromversorgers DTE Energy, Scott Simons.

Erst Stunden nach Beginn des Blackouts sei das technische Problem am Nachmittag behoben worden. Bürgermeister Mike Duggan machte die veraltete Infrastruktur in der insolventen Stadt für den Ausfall mitverantwortlich.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.