Di, 14. August 2018

Von Slip bis Baby

06.10.2014 12:44

Was in Urlaubsmietwagen so alles vergessen wird

Wer mit Mietwagen zu tun hat, hat offenbar viel zu erzählen, von liegen gebliebenen Gegenständen, die einem phantasiebegabten Menschen selbst prickelnde Geschichten erzählen können. Der Ferienautovermieter CarDelMar hat bei seinen Autovermietungs-Partnern weltweit gefragt, was Urlauber vergessen: Dabei erfuhren sie von alltäglichen und allerlei ungewöhnlichen Fundstücken - von Eheringen über sexy Unterwäsche bis hin zum Baby.

Unterwäsche in der Mietkutsche ist ganz vorn dabei. Einen riesigen BH und Wäsche in Übergröße fanden Mitarbeiter von Partnern in Südafrika und Portugal. Gleich ein ganzer Koffer voll mit Dessous und Toys blieb ebenfalls ins Südafrika zurück. Auch Stars sind mal vergesslich: "Ein berühmter spanischer Schauspieler hat ein Paar Boxershorts in seinem Mietwagen vergessen", verrät ein Angestellter einer Station in Jerez.

Ein Mitarbeiter eines spanischen Autovermieters berichtet von einem Kunden, der seinen Ehering nach einer Wochenendmiete im Handschuhfach seines Autos liegen gelassen hat. Gleich beide Ringe vergaß ein anderer Urlauber ebenfalls in Spanien beim Tausch seines Mietwagens gegen einen größeren. Er war heilfroh, sie zurückzubekommen, denn, so der Leiter der Anmietstation, "seine Frau hätte ihn fast umgebracht".

Baby im Auto vergessen
Während er den zurückgegebenen Leihwagen aufs Stationsgelände fuhr, entdeckte ein Autovermietungs-Angestellter auf Mallorca im Rückspiegel ein Baby auf dem Rücksitz. Glücklicherweise fiel den Eltern noch rechtzeitig beim Check-In am Flughafen auf, dass sie ihr Kind vergessen hatten. Auch auf Fuerteventura gab es einen solchen Vorfall.

Schockierend war ein Fundstück, von dem Angestellte einer irischen Autovermietung berichten: ein Behälter mit menschlicher Asche. Da die Besitzer nicht ausfindig gemacht werden konnten, wurde das Gefäß den Behörden übergeben.

Geringer Wert - großes Drama
Von der schmutzigen Windel über Sonnenbrillen, einem größeren Geldbetrag bis hin zu einem Dutzend Eiern oder einer toten Ratte - die Autovermietungs-Partner von CarDelMar berichten von weiteren Fundstücken, die sie zum Staunen brachten. "Ungewöhnliche Fundsachen gibt es immer wieder", erklärt CarDelMar-Geschäftsführer Carsten Greiner. "Am häufigsten vergessen Kunden aber CDs, Navis, Schlüssel oder auch Kinderspielzeug. Auch wenn es nicht immer um große Werte geht, kann das richtig dramatisch werden - zum Beispiel wenn das Lieblingskuscheltier zurückgeblieben ist."

Allen, die etwas vergessen haben, rät Greiner, direkt den lokalen Autovermieter zu kontaktieren. "Insbesondere größere Autovermieter haben zentrale Lost-and-Found-Departments, aber auch kleinere sammeln Fundstücke." Für den Kunden fallen dabei im Allgemeinen keine zusätzlichen Kosten an, lediglich Versandkosten werden im Fall einer Nachsendung berechnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Brücken-Drama in Genua
Star-Kicker „verpasst“ Inferno um 10 Minuten!
Fußball International
„Kein Rosinenpicken“
Brexit: Strache stellt sich hinter EU-Kommission
Österreich
Champions League
LIVE: RB Salzburg will auch bei Tetovo siegen!
Fußball International
Nach Vergewaltigung
Versuchter Mord an Ex-Geliebten: 18 Jahre Haft
Österreich
WM-Qualifikation
Verletzte Schnaderbeck fällt für Österreich aus!
Fußball International
141 Migranten verteilt
Malta lässt NGO-Schiff Aquarius anlegen
Welt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.