17.01.2006 14:24 |

Papagei als Spitzel

Papagei lässt Seitensprung auffliegen

Unfreiwillig wurde in Großbritannien ein Papagei Zeuge der Seitensprünge der Freundin seines Herrchens. Wieder und wieder ahmte der verräterische Papagei Knutschgeräusche nach und krächzte dazu "Hi, Gary" – den Namen des Nebenbuhlers. Lange konnte die untreue Freundin diesem Psychoterror nicht standhalten und beichtete ihrem Freund ihre unschickliche heimliche Affäre mit Galan Gary. Früher oder später hätte Vogelbesitzer Chris Taylor ja doch kombiniert.

Wie Londoner Zeitungen berichteten, fiel der Groschen bei dem 30-jährigen Programmierer Chris Taylor, als er eines Abends mit seiner fünf Jahre jüngeren Freundin schmuste. "Ich liebe dich, Gary", ahmte dazu der Papagei namens „Ziggy“ die Stimme der Freundin nach. Die junge Frau sei daraufhin in Tränen ausgebrochen und habe die Schäferstündchen mit Liebhaber Gary eingestanden.

Unfreiwilliger Zeuge musste die Wohnung räumen 
Inzwischen hat nicht nur die 25-Jährige die Wohnung des Gehörnten nahe der nordenglischen Stadt Leeds verlassen. Taylor hat sich auch von seinem Spitzel „Ziggy“, dem acht Jahre alten Graupapagei, getrennt. "Er hat einfach nicht aufgehört mit diesen ‚Gary’-Rufen, sobald im Fernsehen jemand Sex hatte", berichtete Taylor. Dass die Freundin auszog, sei allerdings weit weniger schmerzlich gewesen, als den Papagei wegzugeben. "Ich liebe ‚Ziggy’ unendlich, aber ihn in der Wohnung zu haben, war die reine Folter."

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol