Fr, 20. Juli 2018

Hoher Schaden

17.07.2014 08:58

USA: Mann jagte Spinne mit "Flammenwerfer"

Zu extremen Mitteln hat ein Mann in den USA bei der Jagd auf eine Spinne in seinen eigenen vier Wänden gegriffen: Er rückte dem ungebetenen Gast mit einem selbst gebauten "Flammenwerfer" auf den Pelz - und richtete dabei an seinem Haus Schäden in der Höhe von rund 60.000 US-Dollar an.

Mit einer Farbspraydose und einem Feuerzeug versuchte der Mann in Seattle, die Spinne in seinem Wäscheraum zu töten, berichtete der Lokalsender KIRO-TV am Mittwoch. Schnell schlugen die Flammen durch das Zimmer bis in den Dachboden und erzeugten starke Rauchschwaden.

Dem Bericht zufolge lebt der Mann mit seiner Mutter in dem Haus im US-Bundesstaat Washington. Beide hätten das brennende Gebäude dem unverletzt verlassen, hieß es. Ob die Spinne den Brand überlebte, blieb hingegen unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.