Mo, 25. Juni 2018

Weihnachts-Wunder

23.12.2005 15:41

Frau spaziert mit Kugel im Kopf ins Spital

Florence Kanto schaute gemütlich fern, als plötzlich eine verirrte Kugel direkt neben ihrem Ohr in ihrem Kopf einschlug. Anstatt das Bewußtsein zu verlieren oder gar zu sterben, spazierte die 60-Jährige seelenruhig und nahezu unverletzt ins Spital, um sich die Kugel entfernen zu lassen.

Dass die 60-jährige Brasilianerin aus Rio de Janeiro dieses Unglück überlebte, grenzt wirklich an ein Wunder: Florence Kauto schaute gerade fern, als eine Kugel sie am Kopf traf. Doch anstatt, wie normalerweise üblich, das Bewußtsein zu verlieren oder auf der Stelle tot umzufallen, begab sich die Frau auf direktem Weg in das örtliche Flamengo Hospital.

Ein Sprecher des Krankenhauses: "Die Kugel drang mit sehr geringer Geschwindigkeit in ihren Kopf ein und traf zudem eine sehr 'günstige' Stelle im Kopf, so dass sie nicht einmal Schmerzen verspürte. Das ist ein echtes Weihnachts-Wunder."

Die 60-Jährige musste zur Beobachtung über Nacht im Krankenhaus bleiben, dürfte aber rechtzeitig zum Weihnachtsfest wieder zu Hause sein.

Foto: Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.