18.12.2013 16:42 |

Kinder missbraucht

35 Jahre Haft für pädophilen Lostprophets-Sänger

Der Sänger der Rockband Lostprophets, Ian Watkins (Bild), ist am Mittwoch wegen der versuchten Vergewaltigung von Säuglingen in Cardiff zu 35 Jahren Haft verurteilt worden. Der Richter sagte, der Fall des 36-Jährigen offenbare "eine neue Tiefe der Verdorbenheit".
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Watkins hatte die versuchte Vergewaltigung zweier Babys und weiterer Fälle des Kindesmissbrauchs eingeräumt. Bei dem Musiker sollen außerdem kinderpornografische Materialien und pornografische Darstellungen mit Tieren gefunden worden sein.

Die Anklage beschrieb den Sänger als "bekennenden und entschlossenen Pädophilen". Die Ermittlungsbehörden gehen nun Hinweisen nach, die ans Licht bringen könnten, ob der Musiker sich auch in Deutschland und den USA des Kindesmissbrauchs schuldig gemacht habe.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).