01.10.2013 11:15 |

"Wichtiges Zeichen"

Graz wechselt nach Briefwahl von Blau auf Grün

Aus politischer Sicht ist das Grüne Herz Österreichs nun nicht mehr die gesamte Steiermark, sondern nur noch deren Hauptstadt Graz. Dort konnten die Grünen noch einen Prestigeerfolg einfahren: Denn nach Auszählung der Briefwahlstimmen ist es der Öko-Partei gelungen, die FPÖ noch abzufangen und mit 21,73 Prozent Stimmanteil die stärkste Kraft an der Mur zu werden. Auch in Wien konnten die Grünen noch zulegen.

Rund 22.700 Briefwahlstimmen gaben doch recht deutlich den Ausschlag für die Grünen, die in Graz als einzige Partei über die 20-Prozent-Marke kamen und erstmals zur Nummer eins wurden. Nur auf den Plätzen drei und vier landeten die SPÖ und die Bürgermeister-Partei ÖVP.

"Ausdruck von Toleranz, Respekt und Achtung"
Die grüne Stadträtin Lisa Rücker sprach von "einem besonders wichtigen Zeichen". Grün statt FPÖ stünde einer Menschenrechtsstadt gut an und sei "Ausdruck von Toleranz, Respekt und Achtung untereinander".

Das Resultat der Nationalratswahlen in Graz (vorläufiges Ergebnis inklusive Briefwahlstimmen) im Detail: Grüne 21,73 Prozent, FPÖ 19,32 Prozent, SPÖ 18,54 Prozent, ÖVP 17,06 Prozent, Team Stronach 7,27 Prozent, NEOS 7,03 Prozent, BZÖ 3,80 Prozent.

Briefwähler drehen Wiens Grüne ins Plus
Die Briefwähler haben auch in Wien noch am Wahlergebnis gedreht: Die Grünen dürfen sich jetzt - entgegen dem vorläufigen Endergebnis von Sonntag - doch über ein Plus von 0,34 Prozent freuen (gesamt: 16,3 Prozent). Allerdings wurde der kurzfristig grün-dominierte Bezirk Währing nun doch wieder schwarz eingefärbt. Die Verluste der SPÖ vergrößerten sich noch, die ÖVP konnte ihr Minus etwas verringern. Die Zugewinne der FPÖ schmolzen indes fast weg.

Die Wiener Ergebnisse im Detail: SPÖ 31,79 Prozent, FPÖ 20,70 Prozent, Grüne 16,30 Prozent, ÖVP 14,38 Prozent, NEOS 7,60 Prozent, Team Stronach 3,91 Prozent, BZÖ 2,37 Prozent.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol