01.08.2013 12:32 |

Straflager-Wechsel

Zu streitsüchtig: Pussy-Riot-Mitglied wird verlegt

Maria Aljochina (Bild) von der kremlkritischen Punkband Pussy Riot kommt nach ständigen Streitereien mit Aufsehern und Mithäftlingen in ein neues Straflager. Angaben ihrer Unterstützer vom Donnerstag zufolge soll die Mutter eines kleinen Sohnes den Rest ihrer zweijährigen Haftstrafe bis März 2014 in der Stadt Nischni Nowgorod absitzen.

Aljochina sitzt derzeit im Straflager in Beresniki im Ural. Die Aktivistin war mehrmals wegen Verstößen gegen die Lagerordnung verwarnt worden. Zuletzt war sie aus Protest gegen ihre Haftbedingungen sowie ihren Ausschluss von einer Gerichtsverhandlung elf Tage im Hungerstreik. Erst in der Vorwoche lehnte erneut ein Gericht die vorzeitige Entlassung der 25-Jährigen aus der Haft ab.

Insgesamt muss die 25-Jährige wie ihre Gesinnungsgenossin Nadeschda Tolokonnikova zwei Jahre Haft absitzen. Die Strafe gegen das dritte Pussy-Riot-Mitglied Jekaterina Samuzewitsch wurde auf Bewährung ausgesetzt. Die Musikerinnen waren im Vorjahr nach einem Protest-Konzert gegen Präsident Wladimir Putin in der Moskauer Erlöserkathedrale wegen "Rowdytums aus religiösem Hass" verurteilt worden (siehe Infobox).

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ex-Austrianer jubeln
Zagreb nach Sieg gegen Rosenborg vor CL-Teilnahme
Fußball International
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International

Newsletter