24.07.2013 11:05 |

650.000 km breit

Sonde fotografiert riesiges Loch in der Korona der Sonne

Mithilfe der Sonde SOHO (Bild 2) haben Wissenschaftler ein gigantisches Loch in der äußeren Atmosphäre der Sonne, der sogenannten Korona, entdeckt. Es befindet sich über der Nordhalbkugel unseres Zentralgestirns und hat einen Durchmesser von fast 650.000 Kilometern. Man nimmt an, dass solche Löcher kühlere Bereiche sind und dass diese für den Sonnenwind mitverantwortlich sein dürften.

Aufgenommen hat dasSolar and Heliospheric Observatory (SOHO) das eindrucksvolle Bild eines gewaltigen koronalen Loches über dem Nordpol der Sonne (das mit bloßem Auge nicht zu sehen ist, wohl aber in bestimmten Wellenbereichen) am 18. Juli.

Ursprung der Sonnenwinde
Koronale Löcher sind dunkle Regionen von geringer Dichte in der äußersten Sonnenatmosphäre. Weil sie wenig solare Materie enthalten und eine deutlich geringere Temperaturen haben, erscheinen sie viel dunkler als ihre Umgebungen. Weil die Sonne dort ihr Magnetfeld öffnet und die Löcher der Ursprung der sogenannten Sonnenwinde sind, sind sie wichtig für das Verständnis des Weltraumwetters.

Auch wenn an der Oberfläche der Sonne Temperaturen von 5.600 Grad Celsius herrschen, ist das kühl im Vergleich zu der darüber liegenden Korona, die Gas mit einer Temperatur von mehr als einer Million Grad beherbergt. Diese hohe Temperatur der Sonnenkorona gibt seit ihrer Entdeckung anno 1939 Rätsel auf, denn eigentlich müsste sie in etwa die Temperatur der Sonnenoberfläche haben.

SOHO seit Ende 1995 im Weltall
Das in Europa gebaute Observatorium SOHO wird gemeinsam von der europäischen Weltraumagentur ESA und der US-Weltraumbehörde NASA betrieben. Es wurde im Dezember 1995 ins All geschossen und beobachtet seit dem Jänner 1996 - rund 1,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernt - die Atmosphäre unserer Sonne. Erst im November vergangenen Jahres ist die Mission der Sonde bis Dezember 2014 verlängert worden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol