Mo, 22. Oktober 2018

Bizarrer Unterricht

19.09.2005 14:14

Schule benutzt Skelett des Ex-Direktors im Unterricht

Irgendwie geschmacklos, aber lehrreich: In einer rumänischen Schule wird das Skelett des früheren Direktors dazu benutzt, um die Anatomie des menschlichen Körpers zu lehren. Sogar mit beachtlichem Erfolg.

Seit über 50 Jahren dienen in der Puchenii Mosneni Grundschule die Gebeine von Grigore Alexandru Popescu als Anschauungsobjekt. Der ehemalige Direktor der Schule hinterließ seine sterblichen Überreste, damit sei den Lehrern und Schülern im Biologie-Unterricht zur Verfügung stehen.

Offenbar haben die Gebeine ihre Wirkung erziehlt: Das Schulpersonal ist davon überzeugt, dass das Skelett viele ehemalige Lehrer dazu ermutigt hat, ihren Job an den Nagel zu hängen, um Arzt zu werden.

Weiters wird erzählt, Grigore habe einen Fluch auf seine sterblichen Überreste gelegt. Dieser soll jeden treffen, der versucht, das Skelett aus der Schule zu schaffen.

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.