Di, 21. August 2018

Bizarrer Unterricht

19.09.2005 14:14

Schule benutzt Skelett des Ex-Direktors im Unterricht

Irgendwie geschmacklos, aber lehrreich: In einer rumänischen Schule wird das Skelett des früheren Direktors dazu benutzt, um die Anatomie des menschlichen Körpers zu lehren. Sogar mit beachtlichem Erfolg.

Seit über 50 Jahren dienen in der Puchenii Mosneni Grundschule die Gebeine von Grigore Alexandru Popescu als Anschauungsobjekt. Der ehemalige Direktor der Schule hinterließ seine sterblichen Überreste, damit sei den Lehrern und Schülern im Biologie-Unterricht zur Verfügung stehen.

Offenbar haben die Gebeine ihre Wirkung erziehlt: Das Schulpersonal ist davon überzeugt, dass das Skelett viele ehemalige Lehrer dazu ermutigt hat, ihren Job an den Nagel zu hängen, um Arzt zu werden.

Weiters wird erzählt, Grigore habe einen Fluch auf seine sterblichen Überreste gelegt. Dieser soll jeden treffen, der versucht, das Skelett aus der Schule zu schaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.