27.02.2013 08:57

SUV statt Kombi

Peugeot 2008: Mini-SUV, chic, klein und handlich

Kleine SUVs liegen 2013 im Trend. Sie müssen nicht unbedingt Offroad-Qualitäten haben, der robuste Schein genügt. Gute Voraussetzungen also für den neuen Peugeot 2008, den Gatsch-Ableger des Kleinwagen Peugeot 208. Der Wettbewerber zu Opel Mokka geht ab Juni ins Rennen um die Gunst der Käufer.

Offroad-Karosserieelemente inklusive 17-Zoll-Rädern, das große Panoramadach sowie die markante Front dominieren das muskulöse Außendesign des 4,16 Meter langen "Hoch-Kombis", wie ihn Peugeot bezeichnet. Die Franzosen versprechen neben einem erhöhten Sitzgefühl samt guter Rundumsicht für die Insassen viel Platz und Flexibilität. Zumindest etwas für Abwege gerüstet ist der 2008 durch die leicht erhöhte Bodenfreiheit.

Der 2008 teilt sich nicht nur die Plattform mit dem drei- oder fünftürigen 208, sondern auch weitgehend dessen Motorenangebot. Die Leistungsspanne reicht auf Benzinerseite vom sparsamen 1,2-Liter-Dreizylinder mit 82 PS bis zum 1,6-Liter-Vieryzlinder mit 155 PS. Ein turbogeladener Dreizylinder mit wohl 110 PS ergänzt die Palette ab Anfang 2014. Die Dreizylinder werden mit einem Start-Stopp-System kombiniert, genau wie die zwei angebotenen 1,6-Liter-Dieselaggregate mit 92 PS und 115 PS. Entsprechend liegen die günstigsten CO2-Ausstoßwerte jeweils unter 100 Gramm. Ein Diesel-Hybridantrieb wie beispielsweise im 3008 ist aus Kostengründen nicht vorgesehen.

Als erstes Fahrzeug der Löwenmarke tritt das kleine SUV nicht nur in Europa, sondern auch in China sowie auf dem amerikanischen Kontinent an – als große Hoffnung auf ein Entkommen aus der Krise am europäischen Automarkt. Einen klassischen Kombiableger wird es vom 208 nicht geben. Er ersetzt praktisch den Peugeot 207 SW.

Besuche krone.at/Auto & Motorrad auf Facebook und werde Fan!

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
ÖFB-Cup: SVM mit 10:0
Schützenfest! Austria bei Ilzer-Debüt im Torrausch
Fußball National
Als einziger Star
Bale „gemobbt“? Er muss mit Real-Jugend trainieren
Fußball International
„Es juckt sofort“
Unfassbar: Star von Hütter hat eine Rasen-Allergie
Fußball International

Newsletter