Sa, 18. August 2018

"Time"-Kür

19.12.2012 15:08

Barack Obama zur Person des Jahres 2012 gekürt

Das US-Nachrichtenmagazin "Time" hat Barack Obama zur "Person des Jahres 2012" gekürt. Die Wahl sei auf den 44. Präsidenten der Vereinigten Staaten gefallen, weil er "der Architekt eines neuen Amerikas" sei, begründete die in New York erscheinende Zeitschrift ihre Entscheidung. Auf dem Titelblatt der Ausgabe, die ab Freitag an den Kiosken aufliegt, ist ein nachdenklicher Obama im Profil zu sehen.

Obama verdiene die Auszeichnung, "weil er eine neue Mehrheit gesucht und geschmiedet hat, weil er Schwächen in Chancen umgewandelt hat und weil er umgeben von großer Widrigkeit versucht hat, einen besseren Zusammenschluss zu finden", erklärte "Time" in seiner Onlineausgabe.

Obama setzte sich gegen Mursi und Cook durch
Nach Angaben der Zeitschrift setzte sich der im November wiedergewählte US-Präsident bei der Abstimmung gegen Kandidaten wie den ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi, die 14-jährige pakistanische Menschenrechtlerin Malala Yousafzai und Tim Cook, Nachfolger von Steve Jobs an der Spitze von Apple, durch.

"Time" vergibt seit 1927 den Titel an die Person, die nach Ansicht ihrer Redaktion im abgelaufenen Jahr den größten Einfluss auf die Welt hatte. Die Entscheidungen der Redaktion sind häufig umstritten. Adolf Hitler wurde 1938 zur Person des Jahres ernannt, Ayatollah Khomeini 1979. Im Jahr 2004 war es US-Präsident George W. Bush und 2007 Russlands Regierungschef Waldimir Putin.

"Demonstrant" setzte sich im Vorjahr durch
Die "Person des Jahres", die ein Team des Nachrichtenmagazins traditionell im Dezember wählt, kann aber theoretisch auch eine Sache oder eine Gruppe Menschen sein. So war im Vorjahr der anonyme "Demonstrant" dazu bestimmt worden (siehe Infobox). Namenlos war die Person des Jahres auch 2006: Da ging die Ehrung an den einfachen Internet-User.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Premier League
Chelsea gewinnt London-Derby gegen Arsenal
Fußball International
Grand Prix in Göteborg
Weißhaidingers Sensationslauf hält an
Sport-Mix
Ligue 1
PSG jubelt dank Mbappe und Neymar
Fußball International
2:0 gegen Hartberg
Prevljak schießt Salzburg zum Heimsieg
Fußball National
Kühbauer-Team jubelt
Überraschungsteam St. Pölten siegt auch bei Wacker
Fußball National
Liendl-Dreierpack
0:6-Debakel! WAC demütigt Mattersburg
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.