Mi, 21. November 2018

344.521 ohne Job

03.12.2012 10:39

Arbeitslosigkeit stieg im November um 6,7 Prozent

Im November 2012 waren in Österreich 270.436 Menschen arbeitslos gemeldet - um 6,7 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Rechnet man die Schulungsteilnehmer hinzu, dann waren 344.521 Menschen auf Jobsuche, teilte das Sozialministerium am Montag mit.

Der Anstieg der Arbeitslosenzahlen fiel bei den Männern (plus 8,7 Prozent) stärker aus als bei den Frauen (plus 4,5 Prozent). Bei Personen über 50 gab es einen Zuwachs von 10,1 Prozent, bei Jugendlichen (15 bis 24 Jahre) von 4,4 Prozent. 207.790 Inländer waren im November arbeitslos gemeldet (plus 5,2 Prozent), demgegenüber standen 62.646 jobsuchende Ausländer (plus 12,2 Prozent).

Bei den Langzeitarbeitslosen gab es gleich einen Anstieg von 30,3 Prozent auf 5.817 Personen. Die boomende Zeitarbeitsbranche hat einen Dämpfer erhalten, hier stieg die Zahl der Suchenden auf 28.876 Personen (plus 12,4 Prozent).

Lichtblick bei den Lehrlingen
Der einzige Lichtblick ist der Arbeitsmarkt für Lehrlinge. Zwar gab es auch hier einen Anstieg der Lehrstellensuchenden um zwei Prozent, aber gleichzeitig legte die Zahl der offenen Lehrstellen um 4,5 Prozent zu.

Sozialminister Rudolf Hundstorfer verwies am Montag auf die vergleichsweise noch immer niedrige Arbeitslosenrate in Österreich. "Die Beschäftigung wächst mit plus 35.000 Personen auf 3,467 Millionen Beschäftigte kräftig, und der Lehrstellenmarkt entspannt sich weiter", so der Minister.

Er verwies auf die neue Kurzarbeitsregelgung, die diese Woche ins Parlament gebracht wird. "Sie garantiert den Beschäftigten weiterhin maximalen Schutz, macht Kurzarbeit für Unternehmen billiger und hilft beim Erhalt von Arbeitsplätzen und der Vermeidung von Arbeitslosigkeit", unterstrich der Sozialminister. Derzeit sind 2.821 Beschäftigte in 31 Betrieben in Kurzarbeit. Die neue Regelung sieht vor, dass der Staat ab Jahresbeginn den Arbeitgeberanteil für die Sozialversicherung nicht erst ab dem siebten Monat in Kurzarbeit, sondern bereits ab dem fünften Monat übernimmt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nations-League-Abstieg
Irland setzt Teamchef Martin O‘Neill vor die Tür
Fußball International
„Wegen der Hautfarbe“?
Wirbel um „Warnung“ vor Zivilkontrollen im Netz
Österreich
„Kein Menschenrecht“
Regierung verteidigt Nein zum UNO-Migrationspakt
Österreich
Aufregung nach Finale
Darts-Eklat: Bad-Boy Price droht nun Ärger
Sport-Mix
Auf „Forbes“-Liste
Helene Fischer verdient mehr als Britney Spears!
Video Stars & Society
Harte Trainings
Alarm bei Blutwerten: Kovac macht bei Bayern Ernst
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.