Stärker & weiter

Audi e-tron GT bekommt phänomenales Taycan-Update

Motor
18.06.2024 15:43

Nach dem Porsche Taycan bekommt nun auch der etwas bravere Plattform-Bruder Audi e-tron GT das dicke Update mit Extra-Leistung, größerem Akku und der besten derzeit erhältlichen Ladeleistung. Wem es nicht um den Porsche an sich geht, der kann hier auf hohem Niveau ein Schnäppchen machen.

(Bild: kmm)

Der Audi e-tron GT fliegt offenbar unter dem Radar derjenigen, die sich für Autos a la Porsche Taycan interessieren. Technik und Plattform sind praktisch identisch, auch wenn der Audi in Sachen Motorleistung immer einen kleinen Respektsabstand hält. Außerdem ist er komfortabler ausgelegt. Um gleich mit der Tür ins Haus zu fallen: der neue Porsche Taycan Turbo mit 707 PS im Normalbetrieb steht ab knapp 180.000 Euro in der Preisliste. Der neue Audi S e-tron GT mit 679 PS wird voraussichtlich unter 130.000 Euro kosten. Macht rund 50.000 Euro Unterschied, die definitiv ins Gewicht fallen, wenn Geld eine Rolle spielt.

Dreifach verschärft
Drei Versionen des Audi e-tron GT gibt es jetzt: S e tron GT, RS e tron GT und RS e tron GT performance. Die wurden alle auch optisch nachgeschärft, wenn auch unterschiedlich. In jedem Fall ist das Design stimmiger und moderner als früher, vor allem aber auch aggressiver, vor allem am Heck. Dazu neue Farben, neue Räder bis 21 Zoll Größe, klar.

(Bild: Audi)
(Bild: Audi)
(Bild: Audi)
(Bild: Audi)
(Bild: Audi)
(Bild: Audi)
(Bild: Audi)
(Bild: Audi)
(Bild: Audi)
(Bild: Audi)
(Bild: Audi)

Die Antriebe
Die PSM-Maschine an der Vorderachse bei S e tron GT und RS e tron GT leisten jeweils 239 PS. Der RS e tron GT performance verfügt darüber hinaus an der Vorderachse über eine modifizierte Leistungselektronik mit überarbeitetem Pulswechselrichter für noch höhere Entladeströme. Insgesamt sind alle drei Derivate effizienter unterwegs, erzielen aber erheblich mehr Leistung und ein verbessertes Beschleunigungsvermögen.

Der neu entwickelte Elektromotor an der Hinterachse, ebenfalls als permanentmagneterregte Synchronmaschine (PSM) ausgelegt, ist beim RS und beim RS performance gleich dimensioniert. Die E-Maschine stellt jeweils 564 PS zur Verfügung. Die Gesamtleistung des Antriebs beim S liegt bei maximal 679 PS (0-100=3,4 s, Vmax. 245 km/h). Der RS erreicht 856 PS (0-100=2,8 s, Vmax. 250 km/h). Bis zu 925 PS stehen beim RS performance zur Verfügung (0-100=2,5 s, Vmax. 250 km/h). Er ist damit das stärkste Serienauto, das Audi je gebaut hat. Mit einer neuen Boost Funktion können RS und RS performance per Knopfdruck am Lenkrad zusätzliche 70 kW abrufen, die zehn Sekunden lang zur Verfügung stehen.

Der S bekommt eine neu entwickelte, größer dimensionierte Bremsanlage mit serienmäßigen Stahlscheiben. Die beiden RS-Modelle starten bereits mit Wolframcarbid-beschichteten Bremsscheiben, die für das S Modell optional sind. Für alle drei optional erhältlich ist eine Carbon-Keramik-Bremsanlage mit Zehnkolben-Sätteln.

(Bild: Audi)
(Bild: Audi)
(Bild: Audi)
(Bild: Audi)

Weiter fahren, schneller laden
Die Kapazität der Batterie stieg von 83,7 auf 97 kWh netto, das Gewicht sank indes um neun auf 625 kg. Die Kühlung wurde optimiert. Auch die Rekuperationsleistung der neuen e-tron-GT-Familie stieg von 290 auf nunmehr 400 kW.

Insgesamt wuchs die maximale Ladeleistung um 50 kW auf nunmehr bis zu 320 kW. Damit lässt sich an einer Schnellladesäule (High Power Charging, HPC) die HV-Batterie im Bestfall in nur 18 Minuten von 10 auf 80 Prozent aufladen. In lediglich zehn Minuten sind bis zu 280 Kilometer nachgeladen. Gleichzeitig konnte das Schnellladefenster erweitert werden. Sehr hohe Ladeleistungen werden somit bereits ab 15 Grad Celsius erreicht. AC wird serienmäßig mit 11 kW geladen, optional mit bis zu 22 kW.

(Bild: Audi)

Fahrwerk wir ein fliegender Teppich
Wie der Porsche Taycan hat der Audi e-tron GT nun serienmäßig ein Zweikammer-Luftfahrwerk. Optional ist nun auch das Aktivfahrwerk erhältlich, das das Fahrzeug je nach Wunsch in allen dynamischen Fahrsituationen waagerecht hält oder sich aber aktiv in die Kurve legt, um den Komfort zu verbessern.

Bestellbar ab Ende des Monats. Preise für Österreich werden erst zu Bestellstart bekannt gegeben. Preise für Deutschland: S e tron GT ab 126.000 Euro, RS e tron GT ab 147.500 Euro, RS e tron GT performance ab 160.500 Euro.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele