21.11.2012 13:40 |

Tödlicher Unfall

Wien: Mann stürzt auf Baustelle zehn Meter in den Tod

Ein tödlicher Unfall hat sich am Mittwochvormittag auf einer Baustelle in Wien-Donaustadt ereignet. Bei Dacharbeiten war ein Mann aus rund zehn Metern Höhe abgestürzt. Er war sofort tot, erklärten Sprecher der Polizei und der Wiener Berufsrettung.

Der Unfall geschah gegen 10.30 Uhr auf einer Baustelle am "Langen Garten". Der wahrscheinlich 27 Jahre alte Mann dürfte aus Albanien stammen und hatte - so die Aussagen der Augenzeugen - Bekannte eines Unternehmens besucht, die dort mit Arbeiten an einem Rohdach beschäftigt waren.

"Er und ein Arbeiter versuchten, einen Dachsparren zu positionieren", sagte eine Sprecherin der Wiener Polizei. Möglicherweise führte ein Fehltritt zu dem Absturz. Laut einem Sprecher der Wiener Rettung hatte der Verunglückte bloß Turnschuhe getragen: "Er war bei Eintreffen der Rettung bereits verstorben."

Schweres Schädel-Hirn-Trauma
Als Todessursache wurde zunächst ein schweres Schädel-Hirn-Trauma angenommen, welches der Mann beim Aufprall erlitten hatte. Die Identität des Verunglückten war noch nicht restlos geklärt, weil er keinen Ausweis bei sich gehabt hatte.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 17. April 2021
Wetter Symbol