Prozess in Linz

Sieben Monate bedingt für Komplizin bei Love-Scam

Oberösterreich
15.05.2024 16:10

Bei der Urteilsverkündung brach die Angeklagte in heiße Tränen aus, als sie  sieben Monate Haft bekam. Die Richterin musste ihr noch einmal erklären, dass es sich nur um eine bedingte Strafe handelte. Die Linzerin (30) hatte bei einem Liebesbetrug, einem sogenannten „Love-Scam“, ihr Konto für Überweisungen zur Verfügung gestellt.

Bei der dreifachen Mutter, die gerade eine Ausbildung zur Pflegefachkraft absolviert, handelte es sich um eine sogenannte Beitragstäterin. Die Kongolesin aus Linz hatte ihr Konto Online-Betrügern zur Verfügung gestellt, um eine Tirolerin zu schröpfen, der eine romantische Geschichte eines schwedischen Soldaten in Somalia aufgetischt worden war. Die Täter sind vermutlich in Afrika. 

Zehntausende Euro Schaden
Die bereits zweifach vorbestrafte Linzerin hatte die Gauner online kennengelernt. Einer versprach ihr finanzielle Unterstützung. Sie müsse nur ihre Kontonummer angeben, um Geldsummen zu transferieren. Tatsächlich bekam sie von einer Frau aus Tirol einmal 15.000 Euro und einmal 7200 Euro überwiesen. Ihr Girokonto funktionierte quasi als Briefkasten.  2400 Euro habe sie für ihre Beihilfe als Belohnung bekommen, sagte die Angeklagte. Als die Betrüger 50.000 Euro verlangten, ging die Frau zur Tiroler Kripo. Die Ermittler entdeckten dann die Linzer „Connection“.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele