Mi, 19. September 2018

Diplom mit 96

12.10.2012 17:04

Malaria und Weltkrieg - Studium erst heuer beendet

74 Jahre nachdem er wegen einer Krankheit sein Studium abbrechen musste, hat ein 96-Jähriger in der südfranzösischen Stadt Toulouse nun doch noch sein Ingenieursdiplom erhalten. Sylvio Ferrera bekam am Freitag an der renommierten Ingenieurs-Hochschule ENSEEIHT bei einer Diplomfeier mit Hunderten Studenten sein Studienzeugnis überreicht. "Jetzt, da ich mit 96 Jahren ein Diplom habe, werde ich arbeiten", scherzte der gut gelaunte Pensionist.

Der in der Türkei geborene und später in den Libanon gezogene Ferrera hatte 1935 im Alter 19 Jahren in Toulouse angefangen zu studieren. Als im Jahr 1938 kurz vor Abschluss seines Studiums eine alte Malaria-Erkrankung bei ihm wieder akut wurde, musste er in den Libanon zurückkehren.

Auch nach seiner Genesung konnte er nicht wieder an seine Universität zurück, da in der Zwischenzeit der Zweite Weltkrieg ausgebrochen war.

Weltenbummler ging mit 80 Jahren in Pension
Gearbeitet hatte Ferrera auch ohne Ingenieursdiplom, zunächst im Libanon, dann in Syrien, Hongkong und Taiwan, bevor er 1965 in die USA übersiedelte. Dort arbeitete er bis zu seiner Pensionierung im Alter von 80 Jahren für einen Stromkonzern.

"Die besten Jahre" mit Diplom gekrönt
Erst 2011 kehrte er wieder nach Toulouse zurück und setzte sein Hochschulstudium fort. Die Zeit als Senior-Student zählt für den frischgebackenen Diplomingenieur zu den "besten Jahren" seines Lebens. Die Hochschulleitung beschloss nun, ihm das Diplom zu überreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.