24.05.2012 11:46 |

"Angenehme Landung"

Brite springt ohne Fallschirm aus 731 Meter Höhe

Als erster Mensch der Welt ist ein britischer Stuntman ohne Fallschirm aus einem Hubschrauber abgesprungen und nach einem 731 Meter tiefen Fall mit einer Geschwindigkeit von rund 130 Stundenkilometern wohlbehalten auf einer "Landebahn" aus 18.000 Pappkartons gelandet.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nur ausgestattet mit einem speziellen Flügel-Anzug, einem Wingsuit, stürzte sich Gary Connery am Mittwoch über Henley-on-Thames in Südengland aus einem Helikopter in die Tiefe. Das waghalsige Vergnügen dauerte nur einige Sekunden, dann erreichte der 41-Jährige unbeschadet sein Ziel. Die zahlreichen Beobachter verbrachten allerdings mehrere Minuten bangen Wartens, bis Connery aus dem gewaltigen Kartonstapel auftauchte.

"Angenehme und weiche Landung"
Sein Fall sei eine "absolut unglaubliche" Erfahrung, schwärmte der Stuntman anschließend gegenüber dem Sender Sky News. "Es war eine so angenehme und weiche Landung. Meine Berechnungen waren richtig und darüber bin ich sehr froh", so Connery in einer ersten Reaktion. Er sei noch völlig weggetreten und habe das Erlebnis noch nicht ganz verdaut. Seine Frau Vivienne kommentierte nur, sie sei "erleichtert, dass es vorbei ist".

Wochenlang für Stunt trainiert
Connery, der seinen ersten Fallschirmsprung mit 23 Jahren gemacht hat, hatte wochenlang für seinen Sprung trainiert. Er arbeitete bereits als Stuntman für Filme wie "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" und den James-Bond-Streifen "Stirb an einem anderen Tag".

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol